Kürbissuppen-Essen für Hilfsprojekt "Straßenkinder in Chile"

Kürbissuppen-Essen für Hilfsprojekt "Straßenkinder in Chile"

Reinheim. Als eine der letzten Veranstaltungen in seiner nunmehr 25 Jahre dauernden Aktion für Straßenkinder in der Stadt Iquique im Norden Chiles am Rande der Atacarna-Wüste bietet der "Reinheimer Nikolaus" Manfred Rauch am kommenden Sonntag, 27. September, in der Grenzlandhalle in Reinheim ein Kürbissuppen-Essen an. Beginn ist um elf Uhr

Reinheim. Als eine der letzten Veranstaltungen in seiner nunmehr 25 Jahre dauernden Aktion für Straßenkinder in der Stadt Iquique im Norden Chiles am Rande der Atacarna-Wüste bietet der "Reinheimer Nikolaus" Manfred Rauch am kommenden Sonntag, 27. September, in der Grenzlandhalle in Reinheim ein Kürbissuppen-Essen an. Beginn ist um elf Uhr. Danach wird Kürbissuppe mit Würstchen und einem Dessert ausgegeben. Der Erlös der Veranstaltung ist für das Projekt "Straßenkinder Chile" bestimmt. Anmeldungen werden erbeten unter der Telefonnummer (06843) 81 93. Aber nicht nur die Suppe, auch Kaffee und Kuchen, Brot aus der Bäckerei Mischo und Wurst aus dem Bliestal-Frische-Markt sind zu kaufen. Die Idee zu dieser Aktion sei ihm während eines Kochkurses, geleitet vom Reinheimer Koch Mehle Malter, gekommen. Unterstützt wird er dabei von Mitgliedern des Carneval Clubs des Männergesangvereins, der Katholischen Frauengemeinschaft und des Obst- und Gartenbauvereins Reinheim. ott

Mehr von Saarbrücker Zeitung