Küche brennt aus – Polizei über Ursache: in Brand geratenes Fett

Küche brennt aus – Polizei über Ursache: in Brand geratenes Fett

60 Mann und zehn Wagen des Löschbezirks Großrosseln waren am Freitagmorgen um 2.41 Uhr in Naßweiler im Großeinsatz.

Eine Anwohnerin hatte Alarm geschlagen, dass in der Nassaustraße ein Haus brenne. Flammen schlügen aus dem Fenster. Beim Eintreffen der Polizei war die Feuerwehr bereits mit Löscharbeiten beschäftigt. Wie Oberlöschführer Thomas Tomczyk sagte, war der Brand in der Küche im Erdgeschoss des Einfamilienhauses, in dem aktuell sieben Menschen leben, ausgebrochen. Wie die Polizei mitteilte, soll die Brandursache Fett sein, das Feuer fing. Ein 23-jähriger Bewohner, der sich zu diesem Zeitpunkt alleine in dem Haus befand, wollte Fritten zubereiten. Dabei geriet das erhitzte Fett in Brand. Der Mann konnte sich noch durch eine hintere Türe in den Garten retten, die Haustüre soll verschlossen gewesen sein. Das Anwesen ist derzeit nicht mehr bewohnbar, die Küche ist völlig ausgebrannt und das erste Obergeschoss komplett verrußt, so die Polizei. Die Nassaustraße wurde während des Einsatzes vollständig gesperrt.

Mehr von Saarbrücker Zeitung