1. Saarland

Krimi-Lesung thematisiert Gewalt gegen Frauen

Krimi-Lesung thematisiert Gewalt gegen Frauen

Neunkirchen. Etwas Neues wagen will Allwit Gerritsmann. 15 Jahre lang hat die Frauenbeauftragte der Evangelischen Kirchenkreise Ottweiler / Saar-West die Allgemeine Frauenversammlung in Ottweiler organisiert. Ein Termin im November, der für viele Frauen im Kreis ein Fixpunkt im Kalender war. Jetzt ist Schluss mit der Frauenversammlung und ihren Workshops

Neunkirchen. Etwas Neues wagen will Allwit Gerritsmann. 15 Jahre lang hat die Frauenbeauftragte der Evangelischen Kirchenkreise Ottweiler / Saar-West die Allgemeine Frauenversammlung in Ottweiler organisiert. Ein Termin im November, der für viele Frauen im Kreis ein Fixpunkt im Kalender war. Jetzt ist Schluss mit der Frauenversammlung und ihren Workshops. Trotzdem gibt es wieder einen November-Termin, den Frau und Mann sich merken sollte. Am Mittwoch, 25. November, findet anlässlich des Internationalen Tages zur Überwindung von Gewalt an Frauen und Mädchen bei Bücher König (Bahnhofstraße 43) eine Lesung statt. "Gewalt gegen Frauen im häuslichen Umfeld ist immer noch ein ganz großes Thema", weiß Gerritsmann aus vielen Gesprächen mit betroffenen Frauen. Außerdem sei zu vermuten - eine exakte Erhebung darüber gibt es nicht - dass es in Neunkirchen wegen seines regen Rotlichtmilieus zahlreiche Fälle von Zwangsprostituion gebe. Die Polizei tue Einiges dagegen, doch diese bräuchte noch mehr Personal und andere Mittel, um hier einzugreifen. Gerritsmann ergänzt: "Da das Spektrum an Sprachen auch immer größer wird, ist es auch schwierig, mit den Frauen zu sprechen." Das Thema Gewalt gegen Frauen und Zwangsprostitution wird in Neunkirchen mit einem spannenden Buch aufgegriffen, nämlich mit dem Werk "Nacht ohne Schatten" der Kölner Autorin Gia Klönne. Die Frauenbeauftragte der Evangelischen Kirchenkreise lädt am 25. November um 19 Uhr zur Lesung ein. Es ist gelungen, für die Lesung die Autorin selbst ins Saarland zu holen. Gisa Klönne wird in der Buchhandlung König in der Bahnhofstraße 43 aus ihrem Kriminalroman vorlesen und auch ihr gerade erschienenes neuestes Buch vorstellen. "Nacht ohne Schatten" wurde übrigens im Mai mit dem Friedrich-Glauser-Preis 2009 in der Sparte Roman ausgezeichnet. Der Eintritt zur Lesung ist frei, eine Dose für Spenden wird herumgehen.Am 25. November werden anlässlich der Lesung bei Bücher König drei Büchertrolleys der Evangelischen Kirchenbeauftragten und themenbezogene Info-Materialien bereit liegen. Seit einigen Monaten können bei Allwit Gerritsmann Büchertrolleys für Kinder, Mädchen und Frauen ausgeliehen werden. Es handelt sich dabei um eine Aktion im Rahmen der Kampage "Leselust = Lebenslust." hek "Vermutlich ist Zwangsprostitution in Neunkirchen nicht selten."Allwit Gerritsmann