Krankenhaus in Brebach erhalten

Krankenhaus in Brebach erhalten

Brebach. Der CDU-Ortsverband Brebach-Fechingen hat sich in seiner jüngsten Vorstandssitzung mit der Situation des Brebacher Krankenhauses auseinandergesetzt

Brebach. Der CDU-Ortsverband Brebach-Fechingen hat sich in seiner jüngsten Vorstandssitzung mit der Situation des Brebacher Krankenhauses auseinandergesetzt. Nachdem nun feststeht, dass aufgrund des Vetos des Landesamtes für Umwelt- und Arbeitsschutz die Saarland Heilstätten GmbH das Brebacher Krankenhaus nicht erweitern kann, was die CDU sehr bedauert, will sich der Ortsverband für den Erhalt des Krankenhauses mit chirurgischer Notfallstation einsetzen. Dies sei für die Brebacher Bevölkerung sowie für die im Bezirk Halberg und Umgebung lebenden Bürger von entscheidender Bedeutung, betont der Vorsitzende Heinz-Dieter Appel in einer Presseerklärung. Die SHG wollte in Brebach ein Neurologiezentrum bauen und sucht derzeit nach einem anderen Standort. Appel erklärt, es müsse sichergestellt sein, dass die medizinische Grundversorgung erhalten bleibt. Dies umso mehr, als die Brebacher Hütte mit teils gefährlichen Berufen in unmittelbarer Nähe ist und von daher eine medizinische Versorgung sicherzustellen sei. Die CDU sei zu Gesprächen mit allen Beteiligten bereit. al

Mehr von Saarbrücker Zeitung