Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 21:29 Uhr

Koalitionsgespräche
Kramp-Karrenbauer drängt SPD zu Verhandlungen

Berlin/Saarbrücken. (dpa/red) Saar-Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) fordert zügige Koalitionsverhandlungen mit der SPD. „Aus Sicht der CDU könnte und sollte es konzentrierter und schneller gehen“, sagte sie der „Wirtschaftswoche“ nach dem ersten Spitzengespräch der Parteien. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen erklärte in der ARD: „Wir wollen Verantwortung in einer stabilen Regierung übernehmen. Und deshalb ist das Angebot, in Koalitionsverhandlungen zu treten.“ Die Sozialdemokraten reagieren allerdings weiter reserviert. Der linke Flügel der Partei pocht weiterhin auf ergebnisoffene Sondierungen.