Krach um Multifunktionsfeld

Krach um Multifunktionsfeld

Heusweiler. An der Erweiterten Realschule Heusweiler (Friedrich-Schiller-Schule) gibt es ein so genanntes Multifunktionsfeld. Die eingezäunte neue Anlage, vom Regionalverband Saarbrücken finanziert, ist für Ballsportarten geeignet. Die Nachmittagsbetreuung der Schule nutzt das Spielfeld montags bis freitags bis 16.30 Uhr

Heusweiler. An der Erweiterten Realschule Heusweiler (Friedrich-Schiller-Schule) gibt es ein so genanntes Multifunktionsfeld. Die eingezäunte neue Anlage, vom Regionalverband Saarbrücken finanziert, ist für Ballsportarten geeignet. Die Nachmittagsbetreuung der Schule nutzt das Spielfeld montags bis freitags bis 16.30 Uhr.Der Regionalverband will die Sportstätte aber allen Kindern und Jugendlichen zur Verfügung stellen. Deshalb gelten seit einigen Tagen neue Öffnungszeiten: montags bis freitags von 9 bis 20 Uhr. Auch samstags und sonntags ist das Multifunktionsfeld von 9 bis 20 Uhr bespielbar, mit einer Mittagspause zwischen 13 und 15 Uhr. In der Heusweiler Wochenpost vom 11. Mai wurden diese Öffnungszeiten veröffentlicht.

Eine Nachricht, die nicht überall gut ankam. Eine Bewohnerin des Gebietes Auf der Mass nahe des Multifunktionsfeldes beschwerte sich bei der SZ. Wenn das Feld länger geöffnet sei, gebe es auch mehr Lärm von spielenden Kindern und Jugendlichen, meinte die Frau, die ihren Namen nicht in der Zeitung lesen möchte.

Geradezu unverschämt sei es, dass die Anlage auch am Wochenende bis in den Abend genutzt werden könne. Die Mitteilung im Amtsblatt der Gemeinde sei von niemandem unterzeichnet, auch nicht vom Bürgermeister. Daher sei es ihr nicht ersichtlich, wer diese Regelung beschlossen habe.

"Das Multifunktionsfeld gehört dem Regionalverband", stellt Hans Trouvain klar, der Pressesprecher der Gemeinde Heusweiler. Deshalb könne Bürgermeister Thomas Redelberger diese Mitteilung auch nicht unterzeichnen. Dass die Anliegerin spielende Kinder als Lärmbelästigung empfindet, kann Trouvain nicht nachvollziehen: "Irgendwo müssen Kinder und Jugendliche doch spielen." Die Verwaltung sei froh, dass sich Iris Langguth, die für die Grünen im Heusweiler Gemeinderat sitzt, mit einigen Helfern um den Schließdienst für die Anlage kümmert. Trouvain: "Die Gemeinde kann das nicht bezahlen."

"Der Hausmeister der Friedrich-Schiller-Schule sperrt von Montag bis Freitag das Multifunktionsfeld morgens auf, einer von uns schließt abends ab. Am Wochenende übernehmen wir das Auf- und Abschließen", sagt Iris Langguth. Sie findet es gut, dass sich junge Menschen auf der Anlage zum Spielen treffen können. Das Feld liege so hinter der Schule, dass niemand über Lärmbelästigung klagen müsse, meint Langguth und fragt: "Sollen Kinder ihren Kopf in den Sand stecken, damit sie keinen Krach machen?"

Den Tipp für diesen Artikel bekamen wir von einer Leser-Reporterin. Haben auch Sie Spannendes zu erzählen und sogar Fotos gemacht? Dann schicken Sie uns alles als Leser-Reporter per E-Mail an leser-reporter@sol.de oder über unser Onlineformular unter www.saarbrucker-zeitung.de/leserreporter

Mehr von Saarbrücker Zeitung