Öffentlicher Nahverkehr: Kostenloses SaarVV-Ticket ist nicht barrierefrei

Öffentlicher Nahverkehr : Kostenloses SaarVV-Ticket ist nicht barrierefrei

(dik) Der saarländische Verkehrsverbund SaarVV will am morgigen Dienstag, dem „Weltumwelttag“, Autofahrer in Busse und Bahnen locken. „Probieren geht über lamentieren. Wenn Sie die Mobilität mit Bus und Bahn erst einmal ausprobiert haben, werden Sie schnell von den Vorzügen des ÖPNV überzeugt sein,“ heißt es auf der Internetseite des SaarVV, auf der „Pendler, Autofahrer und alle weiteren Personen“ die Gratis-Netzkarte herunterladen können.

Doch dafür müssen die Interessierten erstmal einen Internet-Anschluss haben. Wie mehrere SZ-Leser mitteilten, hätten sie keinen Anschluss an das weltweite Netz und seien deshalb von diesem Angebot ausgeschlossen. Zudem meldete sich ein Förderschullehrer, der berichtete, dass auch seine Schüler nicht an die kostenlosen Saar-VV-Netzkarten herankommen könnten.

Eine Sprecherin des SaarVV sagte der SZ, dass die Interessenten und Schüler, die keinen Internetzugang hätten, auch persönlich in den SaarVV-Verkaufsstellen erscheinen könnten, um sich dort das kostenlose Ticket ausstellen zu lassen. Dies sei jedoch keine gute Option für seine Förderschüler, so der Lehrer, dessen Name der SZ bekannt ist. Zum einen sei der Anfahrtsweg zur nächsten SaarVV-Filiale wiederum mit Kosten verbunden. Zum anderen würden in den Verkaufsstellen die Namen der Ticket-Interessenten verlangt. Die Herausgabe der Namen sei jedoch aus Datenschutzgründen für seine Förderschule nicht möglich, sagte der Lehrer. „Barrierefrei und unbürokratisch geht anders“, lautete seine Kritik am SaarVV.

Einen Tag lang kostenlos Bus und Bahn fahren im Saarland – morgen ist das möglich. Foto: BeckerBredel

www.saarvv.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung