1. Saarland

Konzert der Extraklasse im Bergmannsheim

Konzert der Extraklasse im Bergmannsheim

Für Hörgenuss sorgen die Ensdorfer Männer-Chorgemeinschaft, der Gemischte Chor „Heiterkeit“ Ensdorf, die Pianistin und Preisträgerin von „Jugend musiziert“, Julia Folz, und die Saar-Gau-Chorgemeinschaft.

Am kommenden Sonntag, 2. Juni, 17 Uhr, findet im Bergmannsheim Ensdorf ein großes Chor- und Solistenkonzert der Hiery-Chöre statt. Der Eintritt kostet 7,50 Euro.

Es ist schon fast zur Tradition geworden, dass Chormusikdirektor Hermann Josef Hiery in jedem Jahr mit seinen Chören und mitwirkenden Solisten ein sehr anspruchsvolles Konzert der Extraklasse bietet. "Wir konzertieren in diesem Jahr unter dem Motto ‚Hymne an die Zukunft', und zwar in der Erkenntnis, dass die Pflege des Chorgesangs und das Erreichen ehrgeiziger Ziele in der Chorszene zukünftig nur in einer starken, fest zusammenhaltenden Gemeinschaft von Sängern und Sängerinnen möglich ist", ist Hermann Josef Hierys Überzeugung.

"Von allen Formen der Selbstdarstellung in der Öffentlichkeit ist für einen Chor die idealste das Konzert. Musik will zur Aufführung gelangen und nicht nur ein Notenpapier schmücken", sagt der Chorleiter.

Für einen optimalen Hörgenuss sorgen am Sonntag die Ensdorfer Männer-Chorgemeinschaft, der Gemischte Chor "Heiterkeit" Ensdorf, die Pianistin und Preisträgerin von "Jugend musiziert", Julia Folz, und die Saar-Gau-Chorgemeinschaft Weiler/Tünsdorf/Orscholz.

Programm:

Wie man den Chorleiter Hiery kennt, bietet er auch in diesem Jahr dem Publikum wieder ein anspruchsvolles und vielfältiges Programm. Zur Eröffnung bringt die Chorgemeinschaft Ensdorf den "Sängergruß" in verschiedenen Variationen zu Gehör. Julia Folz trägt auf dem Klavier klassische Musik von den Komponisten Serge Rachmaninow, Sergej Prokofjev und Frederic Chopin vor. Neu in dem Konzert ist, dass Hiery die Konzertbesucher in das Konzert einbindet; sie singen zusammen mit der Ensdorfer Chorgemeinschaft bekannte Lieder von Friedrich Silcher.

Der Gemischte Chor "Heiterkeit" besingt in Variationen von unterschiedlichen Komponisten die "Launige Forelle". In einem großen Potpourri besingt die Saar-GauChorgemeinschaft in temperamentvollen Vorträgen die "Maske in Blau" nach der Operette von Fred Raymond.

Und zum Schluss eine inzwischen seltene Aufführung - die Männerchöre singen gemeinsam Melodien von Udo Jürgens.