Kommunen in Finanz-Not

Kommunen in Finanz-Not

Neunkirchen. Die finanziellen Sorgen und Nöte der saarländischen Städte und Gemeinden sind fast schon traditionell. Noch nie sei die Lage jedoch derart bedrohlich gewsen, hißt es in einer Pressemitteilung der Arbeitskammer des Saarlandes. Deshalb veranstalten die AK und Verdi-Saar das AK-Forum "Saarländische Kommunen in Not"

Neunkirchen. Die finanziellen Sorgen und Nöte der saarländischen Städte und Gemeinden sind fast schon traditionell. Noch nie sei die Lage jedoch derart bedrohlich gewsen, hißt es in einer Pressemitteilung der Arbeitskammer des Saarlandes. Deshalb veranstalten die AK und Verdi-Saar das AK-Forum "Saarländische Kommunen in Not". Wie sieht es in Neunkirchen, Ottweiler und den anderen Kommunen im Kreis Neunkirchen aus? Gibt es Auswege? Wie können sich (über)lebens- und zukunftsfähige Städte und Gemeinde finanzieren? Das AK-Forum setzt am Dienstag, 8. November, 17 bis 19 Uhr im Rathaus Neunkirchen, Ratssaal, die Reihe von gemeinsamen Veranstaltungen fort, die sich unter dem Titel "Kommunen in Not" mit der Thematik unter einem regionalen und lokalen Blickwinkel befassen. Im Podium werden Neunkirchens Oberbürgermeister Jürgen Fried, Kurt Hau, Wilhelm Offermanns und Jürgen Meyer von der Arbeitskammer sowie Verdi-Landesbezirksleiter Alfred Staudt referieren und diskutieren. redDie Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung per Fax (0681) 4 00 52 59 oder per E-Mail an personalrat@neunkirchen.de ist allerdings erforderlich.