1. Saarland

Kommunales Kino startet im April mit einem Kult-Film

Kommunales Kino startet im April mit einem Kult-Film

Sulzbach. Die Stadt Sulzbach hat neuerdings ein "Kommunales Kino" - im Salzbrunnenhaus. Entwickelt hat das Konzept der "Förderverein Kinofreunde". Der ehrgeizigen Idee, so Kulturamtsleiter Jörg Bier, lagen zahlreiche Versuche zugrunde, das alte Kino Xanadu vor der drohenden Schließung zu bewahren. Letztendlich seien aber alle Unternehmungen gescheitert

Sulzbach. Die Stadt Sulzbach hat neuerdings ein "Kommunales Kino" - im Salzbrunnenhaus. Entwickelt hat das Konzept der "Förderverein Kinofreunde". Der ehrgeizigen Idee, so Kulturamtsleiter Jörg Bier, lagen zahlreiche Versuche zugrunde, das alte Kino Xanadu vor der drohenden Schließung zu bewahren. Letztendlich seien aber alle Unternehmungen gescheitert.

Um Bundeszuschüsse zu erhalten, musste die Kommune die Trägerschaft übernehmen. Der Stadtrat folgte dem Ansinnen des Fördervereins und gliederte das "Kommunale Kino" der Volkshochschule an. Die Geschäftsbesorgung erfolgt durch den Förderverein im Rahmen seiner Gemeinnützigkeit.

Zwischenzeitlich wurden aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden rund 2800 Euro in die Filmtechnik investiert, was sich nach Auffassung von Jörg Bier auf die Qualität des "Kinogangs" auswirken wird. Die Eröffnung des Kommunalen Kinos findet am Freitag, 9. April, im Salzbrunnenhaus statt. Eingeladen sind alle interessierten Leute.

Darüber hinaus soll jeden Monat ein Filmabend stattfinden. Der erste Filmabend nach der Eröffnung ist am Sonntag, 18. April, um 18 Uhr im Salzbrunnenhaus. Gezeigt wird die Kult-Komödie "Wer früher stirbt, ist länger tot". Die weiteren Programme werden zeitnah veröffentlicht. "Wir sind auf viele Besucherinnen und Besucher bestens vorbereitet", sagt der 1. Vorsitzende des Fördervereins, Dieter Mantz. Neben einer attraktiven Auswahl an Filmen sei natürlich auch für Speis' und Trank gesorgt. mh/red