1. Saarland

Kommandeurswechsel auf der Ell

Kommandeurswechsel auf der Ell

Merzig. Kommandeurswechsel in der Kaserne auf der Ell in Merzig: Wie bereits berichtet, wird am Dienstag, 1. April, der bisherige Befehlshaber des dort stationierten Luftland-Unterstützungsbataillons 262, Oberstleutnant Hartmut Freitag, das Kommando an seinen Nachfolger übergeben: Der neue Kommandeur auf der Ell wird Oberstleutnant i. G. (im Generalstabsdienst) Michael Berndsen

Merzig. Kommandeurswechsel in der Kaserne auf der Ell in Merzig: Wie bereits berichtet, wird am Dienstag, 1. April, der bisherige Befehlshaber des dort stationierten Luftland-Unterstützungsbataillons 262, Oberstleutnant Hartmut Freitag, das Kommando an seinen Nachfolger übergeben: Der neue Kommandeur auf der Ell wird Oberstleutnant i. G. (im Generalstabsdienst) Michael Berndsen. Dies teilte die Bundeswehr mit.Michael Berndsend wurde am 19. Januar 1967 in Flensburg geboren. Nach dem Abitur trat er am 1. Juli 1986 als Offizieranwärter der Nachschubtruppe in die Bundeswehr ein. Die Ausbildung zum Offizier der Nachschubtruppe erfolgte im Nachschubbataillon 6 in Neumünster sowie an der Nachschubschule des Heeres in Bremen und der Offizierschule des Heeres in Hannover. Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität der Bundeswehr in Hamburg war Berndsen auf mehreren Dienstposten eingesetzt: 1992 bis 1993 Zugführer im Gebirgsnachschubbataillon 8 in Mittenwald; 1993 bis 1997 Kompaniechef der 3. Kompanie im Gebirgstransportbataillon 83 in Amberg/Kümmersbruck; 1997 bis 1999 Hörsaalleiter in der Offizieranwärterausbildung an der Nachschubschule des Heeres in Bremen. Im Anschluss an die Teilnahme am Nationalen Generalstabslehrgang des Heeres an der Führungsakademie der Bundeswehr in Hamburg (1999 bis 2001) war Berndsen Stabsabteilungsleiter im Stab der Luftlandebrigade 26 in Saarlouis. Während dieser Zeit nahm er auch am Auslandseinsatz ISAF in Afghanistan im ersten Kontingent von Januar bis Juni 2002 als Military Assistant des Kommandeurs des deutschen Einsatzkontingents teil. In den Jahren 2003 und 2004 schloss sich die Teilnahme am spanischen Generalstabslehrgang in Madrid an. Von 2004 bis 2006 war Berndsen als "Military Assistant" des spanischen Befehlshabers des "NATO Rapid Deployable Corps Spain" in Valencia/Spanien eingesetzt. Seit April 2006 ist der künftige Kommandeur auf der Ell im Presse- und Informationsstab des Bundesministeriums der Verteidigung als Sprecher für Angelegenheiten des Heeres sowie für die Einsätze der Bundeswehr auf dem Balkan beschäftigte. Michael Berndsen ist ledig und wohnt in Berlin. Seine persönlichen Interessen liegen nach Mitteilung der Bundeswehr in den Bereichen Sport, insbesondere Laufen, Tauchen und Skifahren sowie Fernreisen.Hartmut Freitag, Jahrgang 1961, hatte das Kommando über das Luftlande-Unterstützungsbataillon 262 am 3. November 2005 übernommen. Er wird nun nachKöln zum Personalamt der Bundeswehr versetzt und als Personaldezernent die Personalführung der Nachschubstabsoffiziere übernehmen, hieß es von Seiten der Streitkräfte.

HintergrundDas Luftlande-Unterstützungsbataillon 262 in Merzig gehört als Teil der Saarlandbrigade zur Division Spezielle Operationen der Bundeswehr. Insgesamt hat die Luftlandebrigade "Saarland" mit ihren Standorten in Saarlouis, Merzig, Lebach und Zweibrücken eine Personalstärke von rund 3000 Soldaten. Am Standort Merzig befinden sich derzeit vier Kompanien: eine Stabs- und Versorgungskompanie, eine Luftlande-Versorgungskompanie, eine leichte Luftlande-Versorgungskompanie sowie eine Sanitätskompanie. cbe