1. Saarland

Kochen mit Kalauern

Kochen mit Kalauern

Weil Fernsehkoch Horst Lichter sich nach eigenen Angaben bei seinen beiden ersten Programmen stets „verquatscht“ hat, ist er aktuell mit der Show „Jetzt kocht er auch noch“ unterwegs. So präsentierte sich die rheinische Frohnatur beim Auftritt am Donnerstagabend in der Saarlandhalle vor etwa 1500 Besuchern vor allem als guter Gastgeber.

Die Bühne fungierte dabei als Küche inklusive Ess-Ecke. Die Kochkünste Lichters wurden von Kameramann Michael live auf eine Leinwand übertragen.

Lichter tischte ein mehrgängiges Menü auf und bot das Angefertigte anfangs noch zurückhaltenden Besuchern an. Ganz im Sinne eines Gastgebers erzählte Lichter zwischen den Gängen kurzweilige Anekdoten. Mit gigantischen Tellern und winzigen Portionen machte er sich so etwa über die Sterne-Küche lustig. Garniert wurde das Ganze allerdings mit zahlreichen unappetitlichen Schwulen-Witzen.

Dennoch wusste Lichter mit seiner unaufgeregten und einnehmenden Art zu überzeugen und erntete viele Lacher. Eine schöne Idee war die Frage-Box. Hier hatten Zuschauer zuvor ihre ganz persönlichen Fragen an Lichter eingeworfen, die dieser dann während der Show vorlas und beantwortete. Danach befragt, wie er nach seinem bewegten Leben mit zwei Hirnschlägen und einem Herzinfarkt noch so fröhlich sein könne, antwortete er: "Das Leben ist zu kurz, um sich mit Arschlöchern und schlechter Laune aufzuhalten."