1. Saarland

Kneippianer besuchten Dresden

Kneippianer besuchten Dresden

Köllerbach. Seine diesjährige Acht-Tagesfahrt führte den Köllertaler Kneipp-Verein ins Land der Sachsen. Sonntags, pünktlich um sechs Uhr, ging die Reise nach Dresden los. "Die Stimmung war gut, was sich über den ganzen sonnigen Tag hindurch bis zur Ankunft im Hotel steigerte", schildert Helga Margardt vom Kneipp-Verein

Köllerbach. Seine diesjährige Acht-Tagesfahrt führte den Köllertaler Kneipp-Verein ins Land der Sachsen. Sonntags, pünktlich um sechs Uhr, ging die Reise nach Dresden los. "Die Stimmung war gut, was sich über den ganzen sonnigen Tag hindurch bis zur Ankunft im Hotel steigerte", schildert Helga Margardt vom Kneipp-Verein.

Am Montag wurde dann die Hauptstadt Sachsens besichtigt: "Wir fuhren an wunderschönen alten Villenvierteln im Grünen vorbei, besuchten den schönsten Milchladen der Welt, Pfunds Molkerei, überquerten die Elbe auf der blauen Brücke, um anschließend bei einem Rundgang die Sehenswürdigkeiten der Altstadt wie Frauenkirche, Katholische Hofkirche, Zwinger und Semperoper zu bestaunen." Am zweiten Tag befuhren sie die Elbe, um Pillnitz mit dem herrlich restaurierten Schloss und seinen Parkanlagen zu besichtigen. Danach war die Altstadt von Pirna mit einer der schönsten spätgotischen Hallenkirchen Deutschlands das Ziel. Am Mittwoch erkundete jeder individuell mit der Straßenbahn Dresden.

Das historische "Grüne Gewölbe" oder die längste Kuchentheke Dresdens waren dabei beliebte Anlaufstationen. Die Sächsische Schweiz folgte am Donnerstag beim so ernannten Naturtag mit Sehenswürdigkeiten, wie der Festung Königstein, die als größte Landfestung Europas, vom Kneippverein mit einem gläsernen Fahrstuhl bezwungen wurde. Die Meißner Porzellanmanufaktur stand auf dem Freitagsprogramm mit anschließendem Rundgang durch die historische Altstadt.

Für die Opernfreunde war der Besuch der Semperoper zur Vorstellung der "Zauberflöte" ein besonderer Leckerbissen. Der letzte Tag führte in die Lausitz nach Bautzen, und von dort nach Obercunnersdorf mit seinen einmaligen schieferverkleideten Umgebindehäusern. dla