Klinken kooperieren bei Radiologie und Nuklearmedizin

Klinken kooperieren bei Radiologie und Nuklearmedizin

Püttlingen/Völklingen. Die Radiologischen Abteilungen der SHG-Kliniken Völklingen und des Knappschaftskrankenhauses Püttlingen arbeiten künftig zusammen

Püttlingen/Völklingen. Die Radiologischen Abteilungen der SHG-Kliniken Völklingen und des Knappschaftskrankenhauses Püttlingen arbeiten künftig zusammen. Zu Beginn des Jahres startete eine neue Kooperation im Bereich Radiologie und Nuklearmedizin: Die Radiologie in Völklingen wird, vor allem auf dem Gebiet der Schnittbilddiagnostik, wie Computertomografie und Kernspintomografie, seitens des Püttlinger Knappschaftskrankenhauses verstärkt.Die Abteilung Schnittbilddiagnostik leitet Chefarzt Dr. Gerhard Fenzl. In enger Kooperation mit dem Chefarzt der Abteilung Radiologie in Völklingen, Chefarzt Dr. Karl-Georg Geib, wird eine neue Radiologie mit Mehrzeilenspiral-Computertomografie sowie neuer Ganzkörper-Kernspintomografie mit Herz-MRT aufgebaut. Der Ausbau soll 2010 erfolgen. "Die optimale Ausnutzung gemeinsamer personeller und technischer Ressourcen ist sowohl fachlich, ökonomisch als auch gesundheitspolitisch geboten", beschreibt Dr. Andreas Ruffing, Verwaltungsdirektor des Knappschaftskrankenhauses Püttlingen die Kooperation. Gabriele Haser, Verwaltungsdirektorin der SHG-Kliniken Völklingen, ergänzt: "Der Ärztemangel und die Verknappung der finanziellen Ressourcen im Gesundheitswesen erfordern neue innovative Wege." red