1. Saarland

Kleinster Nalbacher Ortsteil putzt sich heraus

Kleinster Nalbacher Ortsteil putzt sich heraus

Klein, fein, überschaubar und liebenswert. So sieht Ortsvorsteher Detlef Germowitz das Leben in seinem Ortsteil Bilsdorf. Nach Einwohnerzahlen und Flächengröße ist Bilsdorf der kleinste Ortsteil der Gemeinde Nalbach. Hier ist der gelernte Kaufmann Ortsvorsteher. Spaß macht ihm das Amt, sonst würde er es nicht machen

Klein, fein, überschaubar und liebenswert. So sieht Ortsvorsteher Detlef Germowitz das Leben in seinem Ortsteil Bilsdorf. Nach Einwohnerzahlen und Flächengröße ist Bilsdorf der kleinste Ortsteil der Gemeinde Nalbach. Hier ist der gelernte Kaufmann Ortsvorsteher. Spaß macht ihm das Amt, sonst würde er es nicht machen. Seit 2004 übt er die Aufgabe ehrenamtlich für eine Aufwandsentschädigung aus, die er an die Vereine gibt. Er selbst ist in keinem Verein. "Das ist für einen Ortsvorsteher vielleicht auch ganz gut so."Derzeit geht es dem Ortsvorsteher darum, Feste und Gemeinschaftsleben im Ortsteil weiter auszubauen und zu beleben. Ein erster Erfolg war das Grenzlandfest, das die Bilsdorfer zusammen mit dem Nachbarortsteil Körprich gefeiert haben. "Ich war von der Resonanz überwältigt", sagt Germowitz. An die 600 Gäste waren dabei. Ein schöner Beweis für Germowitz, dass die alten Reibereien zwischen Körprich und Bilsdorf inzwischen eindeutig der Vergangenheit angehören. "Verstehen konnte ich das nie, ich habe 18 Jahre in Körprich gearbeitet und hatte nie Probleme", erzählt er.

Detlef Germowitz
Die Wassertretanlage am Mottenborn wurde im Jahr 2010 wieder instand gesetzt. Fotos: Dieter Lorig

Ein größeres Projekt, das nicht nur Germowitz am Herzen liegt, ist das geplante Dorfgemeinschaftshaus, das nach Plänen der Gemeinde einmal im Gebäude des leer stehenden Kindergartens entstehen soll. Für Gemeinschaftssinn in Bilsdorf steht schon die Herz-Jesu-Kirche, bei deren Bau die Bilsdorfer drei Jahre lang halfen.Foto: Heike Theobald