1. Saarland

Kleiner Ausflug in die Eisenzeit

Kleiner Ausflug in die Eisenzeit

Völklingen. Zu einem Keltentag hatte die Völklinger Grundschule Haydnstraße am Donnerstag eingeladen. Nach einem Besuch der Keltenausstellung begannen in allen Klassen die Vorbereitungen. Unterstützt von den Musik- beziehungsweise Kunstexperten Steffen Hällmayr, Elmar Federkeil und Marie-Luise Reinert beschäftigten sich Lehrer und Schüler mit der bekannten Volksgruppe aus der Eisenzeit

Völklingen. Zu einem Keltentag hatte die Völklinger Grundschule Haydnstraße am Donnerstag eingeladen. Nach einem Besuch der Keltenausstellung begannen in allen Klassen die Vorbereitungen. Unterstützt von den Musik- beziehungsweise Kunstexperten Steffen Hällmayr, Elmar Federkeil und Marie-Luise Reinert beschäftigten sich Lehrer und Schüler mit der bekannten Volksgruppe aus der Eisenzeit. Während der Präsentation wird schnell deutlich: Druiden, Fürsten und Krieger würden sich in der Turnhalle sicher zuhause fühlen. Aber auch der Alltag ganz normaler Kelten wird beleuchtet. Die Kinder flöten, trommeln und tanzen mit viel Begeisterung. Vielleicht werden sie ja eines Tages so gut wie die beiden Mitglieder der Band Callahan. Das Duo gibt irische Lieder zum Besten.Neben der Musik steht das Handwerk im Mittelpunkt. Während ihrer Recherche haben die Kinder weben, töpfern und backen gelernt. Auch die Symbole der Kelten und die Waffen der Krieger werden gewürdigt. "Bekannt waren die Kelten für ihren Mut", berichtet ein Schüler. Wer die entschlossenen Kämpfer in ihren Pappmaché-Helmen sieht, zweifelt nicht daran. Ihre Klingen kreuzen sie in der vollen Halle dann aber doch nicht, der Kampf wird demnächst auf dem Schulhof nachgeholt. Die Kelten, so lernen die Besucher, waren nicht nur mutige Krieger, sondern auch Feinschmecker. Ihre Mahlzeiten verfeinerten sie mit Petersilie, Basilikum oder Dill. Die vorgestellten Gewürze haben die Schüler selbst gepflanzt.

"Wir verbeugen uns und sagen auf Wiedersehen", verkündet die junge Trommler-Truppe nach knapp eineinhalb Stunden. Die Kinder strahlen, Eltern und Großeltern applaudieren, und auch die Lehrer sind zufrieden. "Wir sind sehr stolz auf euch", ruft Schulleiterin Edeltrud Bennoit ihren Schützlingen zu. tan