1. Saarland

Klassische Musik, Literatur und Chansons

Klassische Musik, Literatur und Chansons

Sulzbach. Der französische Abend im Salzbrunnenhaus ist zur einer guten Tradition geworden, und der Zuspruch des Publikums belegt, dass das Konzept stimmt: Man genießt klassische Musik, Literatur und Chansons bei Rotwein und dazu passenden Speisen

Sulzbach. Der französische Abend im Salzbrunnenhaus ist zur einer guten Tradition geworden, und der Zuspruch des Publikums belegt, dass das Konzept stimmt: Man genießt klassische Musik, Literatur und Chansons bei Rotwein und dazu passenden Speisen. Als Schirmherrn konnte das Kulturamt erneut den französischen Generalkonsul an der Saar, Philippe Cerf, gewinnen, der in seinem Grußwort lobende Worte über diese niveauvolle Veranstaltungsreihe fand. Bürgermeister Michael Adam freute sich über die große Resonanz und dankte dem Generalkonsul für sein Erscheinen, was er als Ehre für Sulzbach bezeichnete. Auch war es ihm eine Freude, seinen Amtsvorgänger Hans-Werner Zimmer und den ehemaligen französischen Generalkonsul Jean-Georges Mandon begrüßen zu können.

Prof. Thomas Duis, Rektor der saarländischen Hochschule für Musik war der erste Akteur auf der Bühne. Er trug Werke von Debussy und Chopin vor und begeisterte das Publikum mit seinem einfühlsamen Klavierspiel. Horst Lang wiederum ist Fachmann für saarländische Mundart und Literatur. Er gab humorvoll Einblicke in seine Asterix-Übersetzung auf Saarländisch. Anhand der ausgewählten Beispiele konnte er gut vermitteln, wie wichtig es ist, bei Übersetzungen nicht Wort für Wort zu arbeiten, sondern die Aussagen des Originals sinnvoll zu übertragen.

Im Anschluss daran faszinierte Jean-Marie Bartz mit seiner virtuosen Akkordeonmusik und versetzte das Publikum stimmungsmäßig nach Paris. Gemeinsam mit Wolfgang Winkler, der Chansonklassiker wie "Aline", "La maladie d'amour", "Je ne regrette rien" und andere beisteuerte, traf er den Geschmack der Besucher, und es dauerte nicht lange, bis das Salzbrunnenhaus von deren mitgesungenen Refrains ertönte. Jörg Bier, Leiter der VHS Sulzbach, führte eloquent durchs Abendprogramm und das Gastro-Team des "Salzbrunnen Carrées" kümmerte sich um das leibliche Wohl der Gäste. red