Klare Worte motivieren Schüler

Klare Worte motivieren Schüler

Güdingen. "Hauptschüler haben auf dem Arbeitsmarkt eh' keine Chance." Diese Meinung ist weit verbreitet. Doch die Erweiterte Realschule (ERS) Güdingen zeigt mit viel Engagement, dass diese Schüler eine Perspektive haben

Güdingen. "Hauptschüler haben auf dem Arbeitsmarkt eh' keine Chance." Diese Meinung ist weit verbreitet. Doch die Erweiterte Realschule (ERS) Güdingen zeigt mit viel Engagement, dass diese Schüler eine Perspektive haben. Denn die Jugendlichen werden nicht nur theoretisch auf das Berufsleben vorbereitet, sondern die Schule lädt regelmäßig Vertreter aus Handel, Industrie und Dienstleistungen in den Unterricht ein, damit die Schüler einen Einblick in die Praxis bekommen, sagt einer der Klassenlehrer. In manchen Abschlussklassen hätten rund 70 Prozent der Abgänger im vergangenen Jahr eine Berufsausbildung angetreten, sagt er. Wie motivierend ein Besuch von Menschen aus der Berufspraxis ist, machte kürzlich das Ehepaar Schoenberg, die Geschäftsführer von Fifty-6 in Saarbrücken, im Unterricht der Klasse 9.3 deutlich. Der Besuch der Unternehmer habe die Jugendlichen sehr beeindruckt, berichtet der Pädagoge. Denn Max Schoenberg und seine Frau hätten Klartext geredet und den Schülern die Augen geöffnet. Ihnen sei zum Beispiel klar geworden, dass die Arbeit nicht nur ihnen selbst Spaß machen soll, sondern dass sie diese Einstellung den Kunden vermitteln. Dazu gab's viele Tipps für die Lehrstellensuche.Die ERS hofft mit solchen Aktionen, dass viele Schüler nicht nur den Schulabschluss schaffen, sondern anschließend auch eine Lehrstelle bekommen. Deshalb arbeitet die Schule intensiv mit Partnern wie der Landwirtschaftskammer, Handwerksbetrieben, Krankenkassen oder Globus in Güdingen zusammen. Schüler, die das Abitur machen wollen, werden in der ERS intensiv auf die gymnasiale Oberstufe in so genannten A-Kursen vorbereitet. Dabei arbeiten die Güdinger eng mit dem Wirtschaftsgymnasium und dem Wirtschaftswissenschaftlichen Gymnasium zusammen. Diese Vorbereitung ist ein wesentliches Kennzeichen der Arbeit an dieser Schule. Außerdem werden Hauptschüler in der Klasse 9 in Förderkursen fit für den Hauptschulabschluss gemacht.

Mehr von Saarbrücker Zeitung