1. Saarland

Kirmesbesucher machen sich früh auf den Heimweg

Kirmesbesucher machen sich früh auf den Heimweg

Bildstock. Seit vergangenem Samstag herrscht buntes Treiben auf dem Marktplatz in Bildstock. Die Schäferkirmes lockt jedes Jahr viele Besucher auf den Platz und bietet für jeden das passende Fahrgeschäft.Zuckerwatte darf nicht fehlen"Bei uns gibt es alles, was das Herz begehrt", verrät uns Schausteller Emil Sartorio

Bildstock. Seit vergangenem Samstag herrscht buntes Treiben auf dem Marktplatz in Bildstock. Die Schäferkirmes lockt jedes Jahr viele Besucher auf den Platz und bietet für jeden das passende Fahrgeschäft.

Zuckerwatte darf nicht fehlen

"Bei uns gibt es alles, was das Herz begehrt", verrät uns Schausteller Emil Sartorio.

Mit einem Autoscooter, zwei Kinderkarussells, einem Fahrgeschäft für Jugendliche und Erwachsene und zahlreichen Ständen mit Zuckerwatte und Waffeln fehlt es der kleinen Kirmes an nichts.

Schlechtes Wetter

"Am meisten ist bei uns samstags und sonntags los, weil die Leute dann freihaben. Dieses Jahr mussten wir leider auf viele unserer Gäste verzichten auf Grund des schlechten Wetters. Viele wollten auch das EM-Finale sehen und sind daher schon früher heimgefahren", bedauert der 70-Jährige.

Mit den Öffnungszeiten richten sich die Schausteller ganz nach den Besuchern: "Wenn viele Leute da sind, stellen wir natürlich auch die Fahrgeschäfte lange zur Verfügung. Dieses Jahr mussten wir leider schon relativ früh die Schotten dichtmachen, weil uns die Besucher weggelaufen sind", so Sartorio, der bereits von Kindesbein an auf der Kirmes arbeitet. Für den letzten Tag, den heutigen Familientag, sind viele Vergünstigungen geplant, sodass man beispielsweise für einmal zahlen gleich zweimal auf einem der schönen Fahrgeschäfte fahren kann. bub