Kirchenchor singt Mozarts "Spatzenmesse"

Kirchenchor singt Mozarts "Spatzenmesse"

Schmelz. Im Festhochamt am Samstag, 25. Dezember, am ersten Weihnachtsfeiertag, um zehn Uhr, singt der Kirchenchor "Cäcilia" Schmelz-St. Marien in der Pfarrkirche die "Missa C" Dur von Wolfgang Amadeus Mozart, besser bekannt als "Spatzenmesse". Sie ist ein Jugendwerk Mozarts

Schmelz. Im Festhochamt am Samstag, 25. Dezember, am ersten Weihnachtsfeiertag, um zehn Uhr, singt der Kirchenchor "Cäcilia" Schmelz-St. Marien in der Pfarrkirche die "Missa C" Dur von Wolfgang Amadeus Mozart, besser bekannt als "Spatzenmesse". Sie ist ein Jugendwerk Mozarts. Vom Typus her ist sie eine "Missa brevis et solemnis", das heißt, sie ist einer Missa brevis entsprechend knapp disponiert, aber mit Trompeten und Pauken festlich besetzt wie eine Missa Solemnis. Den Beinamen "Spatzenmesse" verdankt die Messe den an Vogelgezwitscher erinnernden Vorschlagsfiguren im Sanctus. Unter der Gesamtleitung von Gabriele Fröhlich singen neben dem Kirchenchor "Cäcilia" die Solisten Jessica Quinten (Sopran), Claudia Schmittberger (Alt), Klaus Schmitt (Tenor) und Alfred Holz (Bass). An der Orgel spielt Bernhard Alt. red/ab

Mehr von Saarbrücker Zeitung