1. Saarland

Kinderuni Saar startet am 17. November im Audimax

Kinderuni Saar: Vier Vorlesungen zu Wasserwelten im Audimax : Kinderuni startet Mitte November

2019 fand die Kinderuni zum letzten Mal analog im Audimax der Universität des Saarlandes statt. Dann kam Corona. Ab 17. November dürfen die kleinen Studentinnen und Studenten nun wieder im echten Hörsaal sitzen. Es geht dieses Mal um Wasserwelten.

Markus Peschel freut sich. „Wir freuen uns riesig, dass die Kinderuni dieses Wintersemester wieder im Audimax stattfinden kann“, sagt der Professor für Didaktik des Sachunterrichts an der Saar-Uni in Saarbrücken. Er ist seit Jahren federführend bei der Konzeption der beliebten Vorlesungsreihe für Kinder im Alter von acht bis 12 Jahren, die ab Mitte November in ihr 34. Semester geht und sich dieses Mal in vier Vorlesungen um „Wasserwelten“ dreht. Bleibt die Corona-Lage entspannt, könnte sich der Audimax wie in den ersten Jahren wieder bis auf den letzten der rund 800 Plätze füllen. Für alle Fälle hat sich die Uni gerüstet, damit sie auch Live-Streamings anbieten kann.

Vier spannende Vorlesungen

Los geht es am 17. November mit Professor Volker Presser, der die Frage „Was hat Meerwasser mit Elektro-Autos zu tun?“ beantworten will. Am 15. Dezember hat die Kinderuni erstmals eine „externe“ Referentin eingeladen: Die Meeresbiologin Frauke Bagusche wird eine „Weihnachtsvorlesung“ halten und die Frage beantworten, ob es wirklich Unterwasser-Großstädte für Haie, Schildkröten und Co. gibt. Professor Tobias Kraus fragt am 12. Januar „Was schwimmt denn da?“ und stellt große, kleine und allerkleinste Wasser-Lebewesen vor. „Was können wir vom Meer und seinen Bewohnern lernen?“ – am 2. Februar will Chemie-Professor Uli Kazmaier das beantworten. Es geht unter anderem darum, wie Wirkstoffe aus dem Meer zu Medizin werden können.

Zurück zur Kinderuni in Präsenz

Markus Peschel  und sein Team wollen unbedingt zurück zur „normalen Kinderuni“, auch wenn der Digitalisierungsschub durch die Corona-Pandemie nicht nur Nachteile für die kleinen Studenten und Studentinnen gebracht hat. Weil die drei Semester lang nicht mehr persönlich auf den Saarbrücker Campus zu den Vorlesungen kommen durften, fanden diese an verschiedenen Schulen im ganzen Land vor kleinem Publikum statt – und wurden via Youtube und Facebook live übertragen. Unter anderem auch für dieses Konzept wurde die Kinderuni Saar als MINT-Botschafterin des Jahres 2021 ausgezeichnet (MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik).

Digitale Formate in Arbeit

 Bei dieser Kinderuni-Vorlesung im Wintersemester 2019 war der Audimax auf dem Saarbrücker Campus noch voll besetzt. Wenn es die Corona-Lage zulässt, wird es im November wieder so sein.
Bei dieser Kinderuni-Vorlesung im Wintersemester 2019 war der Audimax auf dem Saarbrücker Campus noch voll besetzt. Wenn es die Corona-Lage zulässt, wird es im November wieder so sein. Foto: Iris Maria Maurer

„Wir haben uns auf diese hybride, neue Kinderuni eingelassen, die Präsenz- und Online-Bausteine des Lernens verknüpft“, erklärt  Peschel, der in seinem Seminar zu „außerschulischen Lernorten“ wie die Kinderuni nicht erst seit der Pandemie an der begleitenden Didaktisierung der Inhalte arbeitet. Dass Corona die Entwicklung digitaler Formate beschleunigt hat, liegt auf der Hand.  „Die Kinderuni wirkt wie ein Motor“, sagt Peschel. So habe man aus den langen Live-Mitschnitten der kindgerechten Vorlesungen „Best of“-Mitschnitte gemacht. Handreichungen für Lehrkräfte wurden entwickelt, didaktisches Material entworfen. Bis die Kinderuni-Inhalte auf den Schulportalen wie Big Blue Button oder Online-Schule-Saar zur Verfügung stehen, müssten aber noch viele technische Hürden genommen werden, so der der Experte für die Lehre. Er wünscht sich vom Bildungsministerium eine halbe Stelle zusätzlich für eine Lehrkraft, die die Kinderuni-Didaktisierung begleitet. 

Hier geht es zur Bilderstrecke: Diese Dozenten halten Vorträge zu Wasserwelten