1. Saarland

Kinderkommission blickte auf 20 Jahre zurück

Kinderkommission blickte auf 20 Jahre zurück

Neunkirchen. Mit vielen Kindern und deren Familien hatten Kinderkommission und Kinderbüro bereits zum Weltkindertag mit einem großen Kinderfest im Wagwiesental ihr 20-jähriges Bestehen gefeiert

Neunkirchen. Mit vielen Kindern und deren Familien hatten Kinderkommission und Kinderbüro bereits zum Weltkindertag mit einem großen Kinderfest im Wagwiesental ihr 20-jähriges Bestehen gefeiert. Zur offiziellen Feier dieses Jubiläums trafen sich nun viele ehemalige und die derzeit aktiven Mitglieder der Kinderkommission mit Oberbürgermeister Jürgen Fried, dem Beigeordneter Sören Meng und Gertrud Backes vom Amt für Soziale Dienste zu einer kleinen Feierstunde im Robinsondorf. Der Stadtrat hatte auf Anregung des Jugendhilfeausschusses im April 1992 eine Kinderkommission einberufen und ein Kinderbüro innerhalb der Verwaltung eingerichtet.Jürgen Fried dankte besonders Christina Kühn und Hans Artur Gräser, die der Kommission seit ihrer Gründung angehören, für dieses anhaltende ehrenamtliche Engagement. Christina Kühn, seit 18 Jahren Vorsitzende der aus sechs Leuten gebildeten Kinderkommission, ging in ihrer Rede auf die Anfänge der Kommission zurück und freute sich, dass der erste Kinderbeauftragte der Kreisstadt Neunkirchen, Michael Habermann, zur Feierstunde gekommen war. Kühn dankte auch der Leiterin des Kinderbüros, Gertrud Backes, für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit in den vergangenen 20 Jahren. Ziel sei es, so Kühn, weiterhin Sprachrohr für die Belange der Kinder in Neunkirchen zu sein. red