1. Saarland

Kinderbuchautor zeigt Schülern, wie Bücher in den Kopf kommen

Kinderbuchautor zeigt Schülern, wie Bücher in den Kopf kommen

Ludweiler/Lauterbach. Andreas Kirchgäßner, vielseitiger Autor und Afrika-Kenner, besuchte die Grundschulen in Ludweiler und Lauterbach. Vermittelt wurde die Veranstaltung durch den Friedrich-Bödecker-Kreis Saar. "Ein echter Schriftsteller?", fragten die Schüler, als sie erfuhren, dass sie Besuch von einem bekannten Kinderbuchautor erhalten würden

Ludweiler/Lauterbach. Andreas Kirchgäßner, vielseitiger Autor und Afrika-Kenner, besuchte die Grundschulen in Ludweiler und Lauterbach. Vermittelt wurde die Veranstaltung durch den Friedrich-Bödecker-Kreis Saar. "Ein echter Schriftsteller?", fragten die Schüler, als sie erfuhren, dass sie Besuch von einem bekannten Kinderbuchautor erhalten würden. Und dann war er endlich da! Am Dienstagmorgen erfreute er die dritten und vierten Klassen der Grundschulen in Ludweiler und Lauterbach. Einen dicken Koffer voller Bücher hatte er dabei und - noch viel wichtiger - einen ganzen Kopf voller Ideen. Denn sein Thema lautete: Wie kommen die Bücher in den Kopf? Diese Frage hat er ganz klar beantwortet. Um es zu verdeutlichen, hatte er einen Trichter dabei. Aber nein, die Ideen fallen nicht einfach oben rein, was den dünnen Haarwuchs am Scheitel des Autors erklären könnte. Nein, die kommen durch die Augen, die Ohren, die Nase und den Mund. Als Seh-Ideen, Hör-Ideen, Riech-Ideen und Schmeck-Ideen. So erklärt sich auch die Geschichte vom Pfannkuchen-Essen, die er gemeinsam mit Schülerin Nele erfand. Und Autogramme gab' s auch. Und Applaus für richtig gute Ideen und Antworten. hla