Kinder lernen Umgang mit Feuer

Namborn. Seit Jahren ist die Brandschutzerziehung im Kindergarten Spatzennest fester Bestandteil des Übungsprogramms beim Löschbezirk Namborn. Jetzt waren Löschbezirksführer Heiko Gisch, sein Stellvertreter Florian Frei, der auch Jugendwart ist, wieder bei den Spatzen. Sie sprachen mit den Kindern über die Gefahren und dem Umgang mit Feuer

Namborn. Seit Jahren ist die Brandschutzerziehung im Kindergarten Spatzennest fester Bestandteil des Übungsprogramms beim Löschbezirk Namborn. Jetzt waren Löschbezirksführer Heiko Gisch, sein Stellvertreter Florian Frei, der auch Jugendwart ist, wieder bei den Spatzen. Sie sprachen mit den Kindern über die Gefahren und dem Umgang mit Feuer. Sie lernten, niemals alleine ein Feuer anzumachen, ebenso das Absetzen eines ordnungsgemäßen Notrufes sowie das richtige Verhalten im Brandfall. Feuerwehrkamerad Daniel Schweig legte eine komplette Schutzausrüstung inklusive Atemschutz an. Damit wurde den Kindern klar gemacht, warum die Feuerwehr in ein brennendes Haus gehen kann und sich Kinder und Eltern ins Freie zu retten haben. Erstaunt waren die Kinder von dem Gewicht, das der Feuerwehrmann zu tragen hat. Zum Abschluss der Aktion durfte sich jeder als Feuerwehrmann oder Feuerwehrfrau fühlen und mit dem Strahlrohr Wasser spritzen. Nach der Lehrstunde erhielten die Kinder eine Urkunde sowie ein Geschenk. se