Kinder gestalteten "Heilige Röcke"

Kinder gestalteten "Heilige Röcke"

St. Wendel. Acht Mädchen zwischen neun und elf Jahren wollten wissen, was es mit dem Heiligen Rock auf sich hat, der zurzeit in Trier gezeigt wird. Auf Einladung der Katholischen Öffentlichen Bücherei der Pfarrei St. Wendelin waren sie in das Cusanushaus gekommen und ließen sich zunächst von Hildegard Saar von diesem Gewand erzählen

St. Wendel. Acht Mädchen zwischen neun und elf Jahren wollten wissen, was es mit dem Heiligen Rock auf sich hat, der zurzeit in Trier gezeigt wird. Auf Einladung der Katholischen Öffentlichen Bücherei der Pfarrei St. Wendelin waren sie in das Cusanushaus gekommen und ließen sich zunächst von Hildegard Saar von diesem Gewand erzählen. Es weise nicht nur auf Jesus Christus hin, der als Gott und Mensch auf Erden gewandelt sei, sondern auch auf das Anliegen der Christen, alles zusammenzuführen, was getrennt sei.Sehr motiviert machten sich die Mädchen anschließend an die Arbeit. Aus Stoffresten hatte Büchereileiterin Monika Luther elf "heilige Röcke" in der Größe von T-Shirts ausgeschnitten. Unter ihrer Anleitung und zusammen mit Ursula Leschniowski gestalteten die Mädchen die Stoffe ganz bunt.

Ein Rock wurde komplett mit verschiedenfarbigen Streifen beklebt, ein anderer mit Quasten behängt. Wege, Wallfahrer, Hände, Kreuz und Sonne waren weitere Attribute, den Heiligen Rock in Szene zu setzen.

Bis Pfingsten sind die elf Kunstwerke im rechten Seitenschiff der Wendelinus-Basilika zu sehen. Die Pfarrbücherei plant für Freitag, 4. Mai, bereits die nächste Aktion mit Kindern. Zwischen 14.30 und 17 Uhr werden Muttertagsgeschenke gebastelt. gtr