1. Saarland

Keine Langeweile in den Herbstferien

Keine Langeweile in den Herbstferien

Ludweiler. In der ersten Herbstferienwoche veranstaltet die evangelische Jugend Ludweiler ein Programm, bei dem alle Kinder, auch aus den umliegenden Orten, mitmachen können. Am Montag, 19. Oktober, wird von zehn bis 13

Ludweiler. In der ersten Herbstferienwoche veranstaltet die evangelische Jugend Ludweiler ein Programm, bei dem alle Kinder, auch aus den umliegenden Orten, mitmachen können. Am Montag, 19. Oktober, wird von zehn bis 13.30 Uhr gekocht mit Zutaten, die der Herbst bringt; Kürbis und Kartoffeln stehen im Mittelpunkt, zum Nachtisch gibt's Süßes mit Obst (für Kinder ab sechs Jahren, Kosten 3,50 Euro). Am Dienstag, 20. Oktober, steht von 9.45 bis 17 Uhr ein Tagesausflug auf dem Programm. Er führt zuerst ins Städtische Museum Saarlouis und dann zum Gondwana-Park beim ehemaligen Bergwerk Reden (für Kinder ab sechs Jahren - mitzubringen sind Essen und Getränke für den ganzen Tag, festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung; Kosten: elf Euro; Abfahrt: Marktplatz Ludweiler) .Am Mittwoch, 21. Oktober, steht Arbeiten mit dem Laubsäge auf dem Programm. Gewerkelt wird in zwei Gruppen: vormittags von 9.30 bis 12.30 Uhr oder nachmittags von 14 bis 17 Uhr (für Kinder ab acht Jahren, Kosten sechs Euro). Donnerstags abends wird es dann von 16.30 bis 22 Uhr gemütlich. Jeder bringt etwas zum Abendessen mit; nach dem gemeinsamen Essen geht es heiß her in der Kinderdisco. Und zum Schluss wird es gemütlich bei einem Kinderfilm. Dazu sollen die Kinder eine Isomatte oder Wolldecke und ein Kissen mitbringen (für Kinder ab sechs Jahren, Kosten: ein Euro). Und am Freitag, 23. Oktober wird es kreativ, und zwar vormittags von 10.30 bis 12.30 Uhr und nachmittags von 14 bis 16 Uhr. Im Mittelpunkt der Basteleien stehen Kochlöffel: Die unscheinbaren Gesellen werden mit Fantasie, Farbe, etwas Stoff, Papier oder Moosgummi zu pfiffigen Deko-Objekten verwandelt (für Kinder ab sechs Jahren; Kosten: drei Euro). redBei allen Veranstaltungen ist eine Anmeldung nötig, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Kontakt: Annette Kaufmann von der evangelischen Jugend, Tel. (06898) 43 97 84 oder (0176) 23 17 42 90.