1. Saarland

Keine Hochlichter am Abend

Keine Hochlichter am Abend

Jetzt ist auch der Fastenmittwoch Geschichte. Ich weiß nicht warum, aber irgendwie habe ich mich gestern sogar besser als am Dienstag gefühlt. Auf jeden Fall weniger gereizt und aggressiv. Hatte vielleicht auch mit dem Wetter zu tun. Dabei haben sich einige Symptome wie Frösteln am Dienstagabend und ein seltsam schaler Geschmack im Mund schon eingestellt

Jetzt ist auch der Fastenmittwoch Geschichte. Ich weiß nicht warum, aber irgendwie habe ich mich gestern sogar besser als am Dienstag gefühlt. Auf jeden Fall weniger gereizt und aggressiv. Hatte vielleicht auch mit dem Wetter zu tun. Dabei haben sich einige Symptome wie Frösteln am Dienstagabend und ein seltsam schaler Geschmack im Mund schon eingestellt. Ein besonders aggressives Hungergefühl kam nicht mehr. Irgendwie gehe ich aber von Tag zu Tag früher zu Bett. Sprudel und Gemüsebrühe hängen mir allmählich zum Hals raus. Ersteres trinkt sich übrigens in rauen Mengen aus dem Glas besser als aus der Flasche.Aber am schwersten scheinen ohnehin die Abende zu sein. Sonst belohnt man sich, von der Arbeit kommend, mit einem leckeren Essen. Ein kleines Highlight (Hochlicht) des Alltags. In dieser Woche gibt es aber keine Highlights. Nur traurige, düstere Abende mit ein wenig Licht im Tunnel. Stattdessen war mein einziges Hochlicht das 6:1 des FCS gegen Köllerbach. Dabei ist der Hunger noch nicht einmal groß, viel spielt sich wohl auch im Kopf ab. Ob der wohl heute noch mal klarer wird? Wir werden's sehen . . .