Keine Experimente

M an sollte seinen Gewohnheiten treu bleiben – wenn sie sich denn bewährt haben. Bewährt haben sich die Berliner der Bäckereien in meiner Umgebung: Ihr Teig ist leicht und locker, ihr Innenleben mit einer fruchtigen Konfitüre gefüllt.

Ich denke, das ist nicht zuviel verlangt. Gar nicht erpicht bin ich auf die hausgemachten Berliner, an die sich mancher Freizeitbäcker wagt. Noch nie hat mir ein solches Exemplar geschmeckt, zumeist war es ohne Füllung, klein-knoddelisch und hart. Der Gipfel aber war das, was mir neulich vom Billigheimer-Laden zwischen die Zähne kam. Das Äußere mit einer dicken Zuckerschicht überzogen, "glänzte" der Watz schon durch die Tüte mit seinem fettigen Körper. Schwer war er, nicht luftig und locker. Und erst die Konfitüre - ungenießbar. Nie wieder so etwas, dachte ich bei mir. Sonst wird das nix mit der Faasenacht.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort