Keine Chance für Langeweile in den Ferien

Keine Chance für Langeweile in den Ferien

St. Wendel. "Mit unserem Ferienprogramm wollen wir Kindern sinnvolle Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung anbieten. Die meisten Aktionen finden auf dem Hütherhof der Familie Jacob-Theobald statt, der von seiner Lage und Konzeption her ein ideales Umfeld für eine Ferienmaßnahme bietet", sagt St. Wendels Bürgermeister Klaus Bouillon

St. Wendel. "Mit unserem Ferienprogramm wollen wir Kindern sinnvolle Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung anbieten. Die meisten Aktionen finden auf dem Hütherhof der Familie Jacob-Theobald statt, der von seiner Lage und Konzeption her ein ideales Umfeld für eine Ferienmaßnahme bietet", sagt St. Wendels Bürgermeister Klaus Bouillon. Und fügt hinzu: "Besondere Höhepunkte sind das Landart-Projekt, der Abenteuer-Erlebnistag und die Fahrt ins Dynamikum in Pirmasens. " Von Montag, 5., bis Freitag, 9. Juli, hat sich das Team vom Hütherhof wieder Aktionen einfallen lassen. "Den Kräutern auf der Spur - Von Brennnessel und Löwenzahn" heißt es am 5. Juli beim Kräutertag mit Martina Zipf. Was Kräuter alles können und was es noch so im Grünen gibt, erfahren die Kinder beim spannenden Wiesenrundgang. Die Kinder pflanzen auch Kräuter, und beim Mittagessen können sie die entdeckten Kräuter auch schmecken. Bei den "Pony-Erlebnistagen" am Dienstag, 6., und Mittwoch, 7. Juli, können die Kinder ersten Pferdekontakt aufnehmen oder ihre Reitkenntnisse verbessern. Damit möglichst viele Kinder in den Genuss des Pony-Erlebnistages kommen, ist pro Kind nur eine Anmeldung für einen der beiden Tage möglich. Am Dienstag, 6. Juli, besteht die Möglichkeit, ab 15.30 Uhr im Kulturzentrum St. Wendel-Alsfassen die "Sams-Revue", einen Streifzug durch verschiedene Sams-Bücher von Paul Maar, zu erleben. Es spielen Maike und Stefan von "pohyb's & konsorten". Die Stadt- und Kreisbibliothek St. Wendel lädt gemeinsam mit Klein Buch + Papier GmbH zu dieser Veranstaltung ein. Eintrittskarten gibt es für 2,50 Euro im Vorverkauf bei der Stadt- und Kreisbibliothek im Mia-Münster-Haus, sowie bei Klein Buch + Papier, Bahnhofstraße 13, St. Wendel, und - sofern noch Restkarten übrig bleiben - an der Tageskasse. Am "Bauernhoftag", Donnerstag, 8. Juli, schlüpfen die Jungen und Mädchen in die Rollen von Bauer und Bäuerin und erfahren dabei alles über das Leben auf dem Bauernhof. Natürlich ist das Mittagessen ein richtiges Bauernessen. Außerdem wird an diesem Tag gefilzt und gebastelt. Zum Wochenabschluss am Freitag, 9. Juli, ist "Rallye-Tag". Es gibt eine große Gelände-Rallye mit diversen Mutproben. Dabei können die Kinder ihre ganze Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Die zweite Woche der St. Wendeler Ferienfreizeit läuft von Montag, 12., bis Freitag, 16. Juli. Auch in diesem Jahr ist die Tholeyer Künstlerin Karin Mansmann mit dabei. Am 12. Juli wird sie mit den Kindern auf dem Hütherhof ein besonderes Kunstprojekt auf die Beine stellen. Begegnung mit der LandartDer Tag steht unter dem Thema "Landart für Kinder". Unter Landart versteht man die Kunst, in der und mit der Natur tolle Sachen zu gestalten. Wer schon einmal einen Schneemann oder eine Sandburg gebaut, oder mit Gänseblümchen und Löwenzahn Kränze geflochten hat, war praktisch schon Landartkünstler. Am Dienstag und Mittwoch, 13. und 14. Juli, ist das Team vom Spielbus Karlchen auf dem Hütherhof zu Gast. Am Dienstag bringt Chris Schäfer das "Wassermobil" mit vielen Spielmöglichkeiten rund um und mit Wasser nach St. Wendel. Am Mittwoch verwandelt Schäfer den Hütherhof in ein Zauberland. Beim "Zauberworkshop" unter seiner Leitung, Chris ist Vorstandsmitglied im Magischen Zirkel von Deutschland, lernen die Kinder verblüffende Zaubertricks kennen, die am Nachmittag dem Publikum vorgeführt werden. Beim "Abenteuer-Erlebnistag" am Donnerstag, 15. Juli, schlagen die Kinder ihr Survival-Camp im Winterbacher Wald auf. Das Team vom Hochseilgarten St. Wendel zeigt, wie man mit einfachsten Mitteln einen wetterfesten Unterstand baut und sich im Wald zurechtfinden kann. Zum Programm gehören außerdem die Verletztenhilfe im Gelände, der Bau von Tragen, eine Tragerallye, Orientierung mit und ohne Kompass, ein Orientierungsspiel mit dem Kompass, Biwakbau, das Entfachen eines Feuers mit dem Feuerstein und Bogenschießen. Zum Abschluss der Ferienfreizeit machen die Kinder mit ihren Betreuern am Freitag, 16. Juli, einen Busausflug zum "Dynamikum - Science Center Pirmasens". Die Teilnahme an den Aktionen auf dem Hütherhof kostet pro Kind und Tag 15 Euro inklusive Mittagessen, Nachmittagsimbiss, Getränken und Betreuung. Die Fahrt zum Dynamikum und die Teilnahme am Abenteuer-Erlebnistag kosten ebenfalls je 15 Euro, wobei Rucksackverpflegung und Getränke mitzubringen sind. red

Auf einen BlickDas detaillierte Programm der St. Wendeler Ferienfreizeit wird ab 9. Juni an alle Schüler der St. Wendeler Grundschulen verteilt. Außerdem ist es dann in der Stadt- und Kreisbibliothek, beim Bürgeramt im Rathaus in der Gymnasialstraße und beim Hütherhof erhältlich. Es kann aber auch beim Kulturamt der Kreisstadt St. Wendel abgeholt oder telefonisch angefordert werden. Anmeldungen zu den Veranstaltungen nimmt ab Montag, 21. Juni, das Kulturamt der Kreisstadt St. Wendel, Telefon (0 68 51) 80 91 31, entgegen. red