1. Saarland

Kommunalfinanzen: Kein Aufschwung in den Kassen der Saar-Kommunen

Kommunalfinanzen : Kein Aufschwung in den Kassen der Saar-Kommunen

Trotz guter Konjunktur stecken die saarländischen Kommunen weiter tief in der Finanzmisere. Wie Zahlen des Statistischen Bundesamtes zeigen, fuhren Städte und Gemeinden im Saarland im vergangenen Jahr ein Defizit von 168 Millionen Euro ein. Dies waren zwar 84 Millionen Euro weniger als im Vorjahr, allerdings erwirtschaften die Kommunen in zehn der 13 Flächenländer inzwischen wieder Überschüsse, unter dem Strich mehr als fünf Milliarden Euro. Zahlreiche Saar-Kommunen haben im vergangenen Jahr Grund- und Gewerbesteuern erhöht. Der Landkreistag forderte erneut, dass der Bund die besonders betroffenen Kommunen von den Sozialkosten entlastet. Allerdings müsse auch gewährleistet werden, dass die zusätzlichen Bundesmittel tatsächlich bei den saarländischen Landkreisen und beim Regionalverband Saarbrücken ankommen, die im Saarland den Großteil der Sozialausgaben zu schultern hätten.