Kegeln: Sascha Klein ist Saarlandmeister

Homburg · Sascha Klein aus Homburg hat bei den Saarlandmeisterschaften im Kegeln seinen Heimvorteil genutzt. Auf den Bahnen in der Bexbacher Höcherberghalle wurde er mit starken 841 Holz neuer Titelträger bei den Junioren.

Bei den Saarlandmeisterschaften der Sportkegler hat der Homburger Sascha Klein am vergangenen Wochenende bei den Junioren den Titel gewonnen. Zunächst war er beim Vorlauf in Dillingen mit 763 Holz Siebter geworden. Damit schaffte er den Sprung in den Zwischenlauf, der auf den Bahnen der Höcherberghalle in Bexbach ausgetragen wurde. Hier hatte der Homburger einen gewissen Heimvorteil, da sein Club die Ligenspiele in Bexbach austrägt.

Diesen Heimvorteil nutzte er und schaffte mit 817 Holz den Einzug in den Endlauf. Der fand ebenfalls in Bexbach statt, und nun drehte Klein richtig auf. Mit 841 Holz erzielte er ein Ergebnis, dass an diesem Tag nicht mehr übertroffen wurde. Sascha Klein sicherte sich somit den Titel vor Sebastian Lorenz aus Neunkirchen, der 829 Holz warf. Klein wird das Saarland nun bei den deutschen Meisterschaften in Morbach vertreten.

Für den KV Homburg waren bei den Junioren noch drei weitere Kegler am Start. Der Homburger Philipp Jahnke schaffte ebenfalls den Sprung in den Endlauf und belegte dort mit 795 Holz den siebten Platz. Für Michael Simon und Dennis Jahnke war nach dem Zwischenlauf der Wettbewerb beendet. In der Konkurrenz der Herren belegte der Bexbacher Martin Bölk in der Endabrechnung Platz 15.

Bei den Senioren A musste sich der Rohrbacher Karlheinz Schütz im ESV-Heim in Saarbrücken mit 746 Holz zufriedengeben, er landete auf Platz 18. Besser lief es für den Rohrbacher Dieter Lefebre, der sich für den Endlauf qualifizieren konnte. Hier sicherte er sich in Saarbrücken mit 755 Holz einen guten sechsten Platz.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort