1. Saarland

Kegeln: Oberthals Frauen straucheln, Herren weiter klar auf Titelkurs

Kegeln: Oberthals Frauen straucheln, Herren weiter klar auf Titelkurs

Oberthal. "Wir müssen heute unbedingt das Spiel gewinnen, um die Meisterschaft bis zum Ende offen gestalten zu können", gab sich Christina Retterath von der ersten Damenmannschaft der Kegelfreunde Oberthal vor dem Saarderby in der ersten Bundesliga gegen Dilsburg kämpferisch

Oberthal. "Wir müssen heute unbedingt das Spiel gewinnen, um die Meisterschaft bis zum Ende offen gestalten zu können", gab sich Christina Retterath von der ersten Damenmannschaft der Kegelfreunde Oberthal vor dem Saarderby in der ersten Bundesliga gegen Dilsburg kämpferisch. Zunächst verlief das Spiel aus Oberthaler Sicht auch sehr erfolgreich, im letzten Block allerdings musste das Team Federn lassen. Dilsburg konnte noch einmal auftrumpfen und beim 2:1-Erfolg (4977:4852-Holz) der Oberthaler den Zusatzpunkt entführen. Retterath: "Der Punktverlust ist ärgerlich, aber in der Bundesliga wird jede kleine Schwäche bestraft. Wir werden bis zum letzten Spieltag um die Meisterschaft kämpfen." Und nach wie vor ist der Titel drin: Trotz des Punktverlustes bleiben die Nordsaarländerinnen Spitzenreiter der Damen-Bundesliga. Die erste Herren-Mannschaft erwartete den Spitzenclub aus Herford. Nachdem man das Hinspiel klar mit 0:3 verloren hatte, wollte Oberthal natürlich Revanche. Entsprechend optimistisch gab sich Markus Gebauer vor der Partie. Gebauer: "Wir wollen auf jeden Fall alle drei Punkte behalten, das wäre ein großer Schritt in Richtung Meisterschaft." Und das gelang auch. Am Ende konnte ein ungefährdeter 3:0-Sieg (5620:5160 Holz) verbucht werden. Gebauer: "Wir haben das Spiel verdient und unerwartet klar gewonnen. Durch die Niederlage des SKC Paffrath war dies ein enormer Schritt in Richtung Titel." Die Oberthaler bleiben weiterhin klar an der Tabellenspitze. Die zweite Herrenmannschaft hatte zum Saarderby der 2. Liga den KSC Lebach zu Gast. Erklärtes Ziel war ein klarer Heimsieg, doch es wurde ein im Verlauf sehr spannendes Spiel. Klaus Benoist, der mit 902 die Tagesbestzahl spielte, war am Ende dennoch zufrieden: "Unsere Leistung war im großen und ganzen ansprechend, zumal unser Team mit Erkrankungen zu kämpfen hatte. Der letztendliche 2:1 Erfolg (5160:5066 Holz) ist für uns unter diesen Umständen zufriedenstellend. Lebach hat den Gewinn des Zustzpunktes verdient." Die Oberthaler konnten durch den Gesamtsieg den zweiten Tabellenplatz verteidigen. schö