1. Saarland

Paris ändert Zeitplan: Kaum noch Chance auf schnelles Aus von Cattenom

Paris ändert Zeitplan : Kaum noch Chance auf schnelles Aus von Cattenom

(afp/SZ) Frankreich wirft den ehrgeizigen Zeitplan für eine Energiewende hin zu weniger Atomstrom über Bord. Die Regierung wolle nun „spätestens bis 2035“ den Anteil der Nuklearenergie an der Stromversorgung auf 50 Prozent senken, sagte Umweltminister Nicolas Hulot gestern.

Um dieses Ziel zu erreichen, müssten zwischen 17 und 25 Reaktoren abgeschaltet werden. Die sozialistische Vorgängerregierung hatte eigentlich festgelegt, den Atomanteil am Strom schon bis zum Jahr 2025 von 75 auf 50 Prozent zu senken. Zum französischen Atompark gehören derzeit 58 Reaktoren. Viele Anlagen – wie das grenznahe AKW Cattenom – gelten als veraltet und pannenanfällig. Der Europa-Abgeordnete Jo Leinen (SPD) rügte den „Rückwärtsgang“ der Regierung in Paris. Damit schwinde „leider auch die Hoffnung“ auf ein schnelles Aus von Cattenom.