Kastanienblütenfest in Dörrenbach zieht zahlreiche Besucher an

Kastanienblütenfest in Dörrenbach zieht zahlreiche Besucher an

Dörrenbach. Dörrenbach, das Dorf mit dem größten Rosskastanienbestand im Landkreis St. Wendel, feiert seit acht Jahren in der historischen Dorfmitte sein Kastanienblütenfest. Unter den blühenden uralten Kastanienbäumen versammelten sich bei schönem Maienwetter zahlreiche Besucher, die nicht nur aus Dörrenbach, sondern auch aus den angrenzenden Ostertalortschaften gekommen waren

Dörrenbach. Dörrenbach, das Dorf mit dem größten Rosskastanienbestand im Landkreis St. Wendel, feiert seit acht Jahren in der historischen Dorfmitte sein Kastanienblütenfest.Unter den blühenden uralten Kastanienbäumen versammelten sich bei schönem Maienwetter zahlreiche Besucher, die nicht nur aus Dörrenbach, sondern auch aus den angrenzenden Ostertalortschaften gekommen waren. "Heute ist wieder ganz Dörrenbach auf den Beinen", sagte Ortsvorsteher Dieter Bleimehl, der auch Vorsitzender der Dorfinteressengemeinschaft ist, die das Blütenfest organisierte.

Das Kastanienblütenfest begann am Samstagabend mit einem Dämmerschoppen. Am Sonntagmorgen war ein ökumenischer Gottesdienst im Festzelt, den Pfarrer Marcus Bremges von der evangelischen Kirchengemeinde Dörrenbach hielt. Für Musik am Nachmittag sorgte der Gemischte Chor Dörrenbach mit passenden Frühlingsliedern unter der Leitung von Christel Morbacher. Festbesucher Rudi Schneider, 79, erinnerte dabei an die legendäre ehemalige Wirtschaft "Zum Kastanienbaum" unweit des Dorfplatzes, wo auch heute noch ein etwa 150 Jahre alter Kastanienbaum in voller Blüte steht.

Am Sonntagnachmittag waren dann die Kleinen auf dem Spielplatz versorgt und beschäftigt. Dafür sorgte Jugendleiterin Ulrike Backes von der Kinder- und Jugendarbeit MoMo der evangelischen Kirchengemeinde Dörrenbach.

Der Erlös aus dem Kastanienblütenfest geht an verschiedene Projekte, die von der Dorfinteressengemeinschaft Dörrenbach durchgeführt werden. kp

Mehr von Saarbrücker Zeitung