1. Saarland

Karussells könnten auch aufs Dorffest

Karussells könnten auch aufs Dorffest

Rohrbach. Rohrbachs Ortsvorsteher Hans Wagner hat ein Forum zum Thema "Kirmes in Rohrbach" veranstaltet. Seiner Einladung ins Rohrbacher Vereinshaus folgten interessierte Bürger, Mitarbeiter der Stadtverwaltung, Ortsratsmitglieder, Kirmes-Aussteller, Vertreter von Rohrbacher Kindergärten und der Initiative "Wir sind St. Ingbert"

Rohrbach. Rohrbachs Ortsvorsteher Hans Wagner hat ein Forum zum Thema "Kirmes in Rohrbach" veranstaltet. Seiner Einladung ins Rohrbacher Vereinshaus folgten interessierte Bürger, Mitarbeiter der Stadtverwaltung, Ortsratsmitglieder, Kirmes-Aussteller, Vertreter von Rohrbacher Kindergärten und der Initiative "Wir sind St. Ingbert". Die Anwesenden waren sich einig, dass auch zukünftig am traditionellen Termin - dem Wochenende nach dem 21. September - eine Kirmes in Rohrbach stattfinden solle. Zur Ursache für das Ausfallen der Kirmes im vergangenen Jahr berichteten die anwesenden Aussteller über ihre generell schwierige Situation. Mit der Einführung des in St. Ingbert-Mitte parallel stattfindenden Oktoberfestes seien die Umsätze weiter gesunken und eine Teilnahme in Rohrbach somit kaum noch rentabel. Als unvorteilhaft wurde in der Gesprächsrunde zudem die zu große Entfernung des Kirmesplatzes zu der gleichzeitig in der Wiesentalschule stattfindenden Veranstaltung des Männerchores 1860 Rohrbach mit seinem traditionsreichen "Kerwesingen". Ortsvorsteher Wagner hofft, "beide Veranstaltungen könnten sich zukünftig gegenseitig befruchten. Gerade den Kindergartenkindern, die sich beim Kerwesingen beteiligt haben, hat ein Kinderkarussell gefehlt". Als Lösung wurde deshalb vorgeschlagen, dass bereits in diesem Jahr die Schausteller ihre Karussells, Buden und Stände auf dem Rohrbachhallenvorplatz aufstellen sollen. "Die Stadtverwaltung werde sich nun bemühen, eine "kleine aber feine" Kirmes auf dem Vorplatz der Rohrbachhalle zu organisieren.", so Josef Matuschek, Leiter des Stadtamtes Geschäftsbereich Bürgerservice und Ordnung, das seit Jahren für die Organisation der Kirmes in Rohrbach zuständig ist. Die Vertreter der Initiative "Wir sind St. Ingbert" erklärten ihre Bereitschaft, die traditionelle Kirmes mit einer noch abzusprechenden Aktion unterstützen zu wollen.

In der Diskussionsrunde wurde ebenfalls angeregt, ab kommendem Jahr das Rohrbacher Dorffest um das Angebot von attraktiven, größeren Fahrgeschäften zu erweitern. Ortsvorsteher Wagner erklärte "gerade die für Jugendliche interessanten Karussells, die wohl eher nicht zum Kirmestermin nach Rohrbach kommen werden, könnten an einer Teilnahme an unserem sehr attraktiven Dorffest interessiert sein". red