1. Saarland

Karrieremöglichkeiten bei Globus

Karrieremöglichkeiten bei Globus

St. Wendel. Über Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten der Globus-Gruppe informierten sich Schüler der zwölften Jahrgangsstufe des Beruflichen Oberstufengymnasiums der Dr.-Walter-Bruch-Schule, so wie deren Eltern und Lehrer. "Die Wahl eines Berufes ist eine sehr wichtige Entscheidung im Leben

St. Wendel. Über Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten der Globus-Gruppe informierten sich Schüler der zwölften Jahrgangsstufe des Beruflichen Oberstufengymnasiums der Dr.-Walter-Bruch-Schule, so wie deren Eltern und Lehrer. "Die Wahl eines Berufes ist eine sehr wichtige Entscheidung im Leben. Darum ist es wichtig, sich frühzeitig zu informieren und Kontakte zu Betrieben herzustellen", dankte Oberstufenleiter Rudi Geßner dem Unternehmen für die Einladung.Antje Glöckner, Leiterin der Aus- und Weiterbildung beim SB-Warenhaus St. Wendel, stellte das Unternehmen vor und informierte über die Ausbildungsmöglichkeiten bei Globus. Die reichen vom Verkäufer über Kauffrau im Einzelhandel, Fleischer, Floristin bis zur Fachkraft für Lagerlogistik. Die Globus-Koordination bietet zudem Ausbildungsplätze im Büro- und Informatikbereich an.

Nicole Rodenbüsch, die Ausbildungsverantwortliche der Koordination, erklärte, wie beim Unternehmen Globus, das bereits mehrfach die Auszeichnung "Ausbilder des Jahres" erhielt, eine Ausbildung organisiert wird.

So wird zum Beispiel darauf geachtet, dass Auszubildende in den ersten Jahren verschiedene Abteilungen kennenlernen, bevor sie sich auf einen Bereich, der ihnen besonderen Spaß macht, spezialisieren. Zur Ausbildung gehören auch unterschiedliche Seminare und Projekten wie "mein Start bei Globus", "Hallo Kunde", "Junior-Firma" oder "Kultur-Start" und ein künstlerischer Workshop, der insbesondere der Stärkung des Selbstbewusstseins dienen soll. Regelmäßige Orientierungsgespräche und Lernhilfen runden das Konzept ab.

Die Schüler interessierten die Studien- und Weiterbildungsmöglichkeiten bei Globus sehr. Neben der Weiterbildung durch sogenannte firmeninterne Globus-Unternehmerprogramme ist es auch möglich, sich über ein Studium für eine Führungsaufgabe zu qualifizieren. Angeboten wird ein duales Studium an einer Berufsakademie.

Fachhochschul- und Universitätsabsolventen können an Trainee-Programmen teilnehmen und sich so für eine Führungsaufgabe beispielsweise als Teamleiter, Geschäftsleiter, Personalleiter oder Sortimentsassistent qualifizieren. Extra für Abiturienten, die sich unsicher sind, ob ein Studium oder eine Ausbildung das Richtige für sie ist, bietet das Unternehmen Globus die Möglichkeit "Ausbildung Plus", wo Abiturienten nach maximal zwei Jahren die Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel und nach einem weiteren Jahr zum Handelsfachwirt abschließen. red