1. Saarland

Kaninchenzüchter beweisen hohen Leistungsstand

Kaninchenzüchter beweisen hohen Leistungsstand

Insgesamt 192 Rassekaninchen hatten die Richter bei der Kreiskaninchenschau am Wochenende in Wittersheim zu begutachten. Dabei gab es Noten in voller Bandbreite zu verteilen – von vorzüglich bis nicht befriedigend.

Im Rahmen der 57. Kreiskaninchenschau haben Kaninchenzüchter aus dem Saarpfalz-Kreis am vergangenen Wochenende in der Sporthalle des Tus Wörschweiler im Wettstreit um die besten Zuchtergebnisse in der Region ihre Tiere präsentiert.

Insgesamt 192 Rassekaninchen aus 27 Rassen- und Farbenschlägen wurden bei dieser Schau vorgeführt und unter der Leitung von Preisrichterobmann Kunibert Horras von den weiteren sachkundigen Preisrichtern Hans Thome, Tobias Tabellion und Stefan Simon mit den Noten "vorzüglich" über "hervorragend" bis hin zu "sehr gut", "gut" oder auch "nicht befriedigend" bewertet.

"Es ist wichtig, dass es euch gibt", stellte Landrat Clemens Lindemann als Schirmherr der Ausstellung das Engagement der Züchter der vier dem Kreisverband angehörenden Vereine SR 61 Bexbach, SR 63 Jägersburg, SR 64 Homburg sowie SR 67 Beeden heraus. Was auf der einen Seite für die Züchter ein wichtiges Forum sei, um Meinungen, Anregungen und Erkenntnisse auszutauschen, verschaffe auf der anderen Seite einen idealen Einblick in die Arbeit der Kaninchenzüchter, erklärte Lindemann und lobte den hohen Leistungsstand der Kaninchenzucht im Saarpfalz-Kreis.

Für Friedhelm Keßler, seit vergangenem Jahr Vorsitzender des Kreisverbandes der Kaninchenzüchter Homburg und Ausstellungsleiter der Kreiskaninchenschau, gebe die Ausstellung den Besuchern einen Einblick in die Vielzahl der Rassen- und Farbenschläge sowie in die Bewertung "unseres Hobbys Rassenkaninchenzucht". Landesverbandsvorsitzender Kunibert Horras bezeichnete die Kreiskaninchenschau als "das Erntedankfest" der Ausrichter und wies auf den züchterischen Aspekt hin, wenn die ausgestellten Tiere von Preisrichtern bewertet werden.

Das Hobby Kaninchenzucht werde jedoch immer schwieriger, fügte er hinzu. Aus diesem Grund müsse man vor allem Kinder und Jugendliche werben, um die Zucht der Tiere auch künftig zu betreiben. Die Beschäftigung mit Tieren helfe, "der Entfremdung von der Natur zu entkommen und wieder mehr im Einklang mit der Natur zu leben". Jeder könne vom respektvollen Zusammenleben mit Tieren lernen, insbesondere Kinder könnten von Tieren wertvolle Erfahrungen im Umgang mit anderen Lebewesen sammeln und so auch lernen, Verantwortung zu übernehmen, betonte Horras. Die Kreis-Vereinsmeisterschaft bei der Jugend sicherte sich der SR 61 Bexbach mit 863 Punkten. Bei den Abzüchtern belegte die SR 61 Bexbach (1919 Punkte) den ersten Rang vor SR 63 Jägersburg (1918 Punkte) und SR 67 Beeden (1914 Punkte). Die höchste Züchterleistung mit 386 Punkten erzielte Horst Wammer vor den punktgleichen Gerlinde Hary und Helmut Altherr (jeweils 385,5).

Die 31. Landes-Rassekaninchenschau findet am 11. und 12. Januar 2014 in der Litermonthalle in Nalbach statt. An dieser Ausstellung beteiligen sich auch annähernd 60 Tiere aus dem Kreisverband der Rassekaninchenzüchter Saarpfalz-Kreis, Bezirk Homburg.

Auch bei der 31. Bundeskaninchenschau am 14. und 15. Dezember 2013 in der Messe Karlsruhe sind Tieren aus dem Kreisverband vertreten.