Kalle im Traumland verzückt das Publikum

Kalle im Traumland verzückt das Publikum

Kalles Abenteuer im Traumland haben im Humeser Gasthaus Ziegler praktisch alle Gefühle des begeisterten Publikums angesprochen. Die Vorstellung des Saargold-Vereins kam nicht nur bei Kindern gut an.

. Eine Menge neue Leute kennenlernen, das konnten die kleinen und großen Besucher der Theateraufführung des Theaterverein Saargold Humes am vergangenen Sonntagnachmittag. Denn mit "Kalle im Traumland" hatte das junge Ensemble um Spielleiterin Fabienne Kläs nach zwei Märcheninszenierungen in dieser Saison ein modernes Stück ausgesucht, das vor allem die jüngsten Theaterbesucher in den vorderen Reihen von der ersten Szene an fesselte. Eisbrecher auf der Bühne war mit Laura Ziegler alias Kladderatsch ein alter Hase bei den Akteuren der Jugendgruppe. Sie begrüßte die zahlreichen Zuschauer, ehe sie das Publikum auf eine äußerst ungewöhnliche Reise mitnahm. Die führte zunächst einmal in das Traumlabor von Professor Schlummer, gespielt von Marie Schröder. Aber nicht nur die Akteure begeisterten, auch das bis ins kleinste Detail ausgearbeitete Bühnenbild ließ die Kinder mehr als einmal staunen. Ein Traumcomputer und sogar ein Sternenhimmel zauberten galaktische Atmosphäre ins Gasthaus Ziegler. Lediglich Professor Schlummer hatte so seine liebe Not, um für den inzwischen erwachsen gewordenen Kalle, dessen Fantasie ausgegangen war, neue Träume zu mischen. Als schließlich Feuerfritze, frech und auf den Punkt dargestellt vom bühnenerfahrenen Tom Zewe, die Traummaschine zum Explodieren brachte, nahm das Unheil seinen Lauf. Gefangen in der Welt der Träume, musste Kalle Hoppelbusch alias Matthias Schikofsky als Titelheld so manches Abenteuer überstehen. So etwa die Begegnung mit Sancho (Ina Erhard), Pancho (Paule Biesel) und Rancho (Leon Hoffmann), die für viel Gelächter im Publikum sorgten. Für echten Knuddelspaß sorgte Theresa Schikofsky, die als Milly Maus auf dem Dreirad davon träumte, endlich eine Computer-Maus zu werden. Schließlich schaffte es Kalle mit der Unterstützung der Kinder aus dem Publikum am Ende doch bis zur Mondprinzessin (Sophie Bonnaire). Einzig für Souffleuse Annette Lambert gab es am Sonntagnachmittag nichts zu tun, die Jungen und Mädchen sprühten vor Spielfreude und begeisterten die Zuschauer durch ihre Bühnenpräsenz und Textsicherheit.

Zum Thema:

Auf einen BlickWer "Kalle im Traumland" verpasst hat, kann am Sonntag, 29. September, um 17 Uhr mit ihm im Big Eppel in Eppelborn die Reise zu Prinzessin Luna und dem Traumland antreten. cim

Mehr von Saarbrücker Zeitung