1. Saarland

Kaffee aus Tradition in der Reismühle

Kaffee aus Tradition in der Reismühle

Krottelbach. Der sechste deutsche "Tag des Kaffees" am 30. September war für den Eigentümer der Reismühle, Wolfgang Lutz, der Anlass, die Rösterei "Reismühle Kaffeemanufaktur" zusammen mit einem kleinen Café zu eröffnen. In der alten Mühle wird ab sofort Kaffee nach guter handwerklicher Tradition geröstet

Krottelbach. Der sechste deutsche "Tag des Kaffees" am 30. September war für den Eigentümer der Reismühle, Wolfgang Lutz, der Anlass, die Rösterei "Reismühle Kaffeemanufaktur" zusammen mit einem kleinen Café zu eröffnen. In der alten Mühle wird ab sofort Kaffee nach guter handwerklicher Tradition geröstet. Am ersten Oktober-Wochenende konnten sich die Besucher davon ein Bild machen. Zukünftig besteht an jedem Samstag die Gelegenheit, beim Röstungsvorgang dabei zu sein und viele unterschiedliche Kaffeesorten aus aller Welt zu probieren.Die Familie Lutz hat die ehemalige Ölmühle, die zwischen Ohmbach und Herschweiler-Pettersheim liegt, während sieben Jahren liebevoll authentisch restauriert. "Wir wollten die Reismühle einer besonderen Verwendung zuführen", sagte Wolfgang Lutz. "So entstand die Idee, ein Lebensmittel anzubieten, das man selbst in handwerklicher Tradition herstellen kann." Deshalb hat sich der 55-jährige Kaffeeliebhaber zum Diplom-Kaffee-Sommelier an einem Wiener Institut ausbilden lassen. Praktische Erfahrung sammelte er beim Deutschen Röstmeister Philippe Suty im Schwarzwald. Ehefrau Nadine absolvierte an der Berlin School of Coffee eine Spezialausbildung, um den gerösteten Kaffee ideal zubereiten zu können. Drei Merkmale, so das Ehepaar, würden über den Geschmack und die Bekömmlichkeit des Kaffees entscheiden: die Qualität des Rohkaffees, die Röstung und die richtige Zubereitung. Deshalb würden in der neuen Kaffeemanufaktur erlesene Produkte aus den besten Anbaugebieten der Welt frisch geröstet. "Wir rösten auch nur kleine Mengen für den tatsächlichen Verbrauch", erklärte Wolfgang Lutz. "Deshalb wird der Kaffee nicht lange gelagert, Aromen und Inhaltsstoffe bleiben in der Bohne enthalten." Herzstück der Produktion ist der Trommelröster der Firma Giesen. Die Inhaber der Kaffeemanufaktur legen außerdem großen Wert auf faire Beziehungen zu den Kaffeeanbauern und nehmen den Rohkaffee vorzugsweise von kleinen Plantagen, "weil es uns wichtig ist, dass den Kaffeeanbauern ein angemessener Preis gezahlt wird".

In dem gemütlichen Café können die Gäste zu ihrem Kuchen Kaffee aus den unterschiedlichsten Anbaugebieten probieren, sich beraten lassen und Kaffee einkaufen. Angeboten werden zusätzlich Tee und Schokolade. Die Öffnungszeiten: freitags von 14 bis 18 Uhr; samstags von acht bis 14 Uhr, zehn Uhr Röstvorführung; sonn- und feiertags von 14 bis 18 Uhr. gtr

Infos: Reismühle Kaffeemanufaktur, Wolfgang Lutz, Reismühle 1, 66909 Krottelbach, Telefon (0 63 84) 92 57 71, Fax (0 63 84) 92 57 72. E-Mail: wolfgang.lutz@reismuehle.info.