1. Saarland

Kälte macht nicht mal dem Eisverkäufer Angst

Kälte macht nicht mal dem Eisverkäufer Angst

Völklingen. Statt seines markanten schwarzen Filzhuts trägt Schausteller Heino Jockers dieser Tage eine Wollmütze, während er auf dem Hindenburgplatz mit seiner Mannschaft seine Autoscooter für die Völklinger Osterkirmes aufbaut. Die Fahrbahn samt Umrandung steht bereits, ebenso das Dach, Boxen und Lichter sind montiert und angeschlossen

Völklingen. Statt seines markanten schwarzen Filzhuts trägt Schausteller Heino Jockers dieser Tage eine Wollmütze, während er auf dem Hindenburgplatz mit seiner Mannschaft seine Autoscooter für die Völklinger Osterkirmes aufbaut. Die Fahrbahn samt Umrandung steht bereits, ebenso das Dach, Boxen und Lichter sind montiert und angeschlossen. Jetzt sind die Männer daran, die Tragsäulen zu verkleiden. "Wir wissen nicht so genau, ob wir zur Oster- oder zur Herbstkirmes gekommen sind", scherzt Jockers, der seine Jacke bis oben hin zugezogen hat.Zwar scheint die Sonne, ihre Wärme hat jedoch gegen den eiskalten Wind keine Chance. Schlechte Voraussetzungen also, für einen guten Besuch? "Nein!", ist Jockers überzeugt. "Kalt ist zwar nicht optimal, aber auch nicht so schlimm, Regen oder sogar Schnee, das würde die Besucher abhalten."

Für die meisten Schausteller ist die Völklinger Osterkirmes die erste Station des Jahres, über Winter wurden einige Teile frisch gestrichen, Kabel wurden ebenso wie Leuchtkörper kontrolliert. "Ein bisschen putzen werden wir noch, damit am Samstag alles perfekt ist", sagt Jockers. Den Flugrost, den die Bleche auf der Fahrbahn angesetzt haben, will er nicht extra entfernen, diese Arbeit sollen die Skooter selbst erledigen: "An der Unterseite haben sie Stahlbürsten zur Stromleitung, das dauert ein, zwei Fahrten, und der Rost ist weg."

Fleißig ist man auch noch gegenüber, wo Alfred Heidrich mit seinem Team den Safari-Express aufbauen, hier montieren die Männer gerade die Seitenwände der Wagen. Die Kinderfahrgeschäfte der Familien Schultz und Roos sind schon betriebsbereit. Auf die Kirmessaison freuen sich auch Bianca und Heiner Dörks, die gerade ihren markanten Eisstand "Hary's" mit dem Eisbären auf der Kulisse aufbauen und vorbereiten. Auch dem Burbacher Schaustellerpaar ist es vor den kühlen Temperaturen nicht bange: "Unser Eis schmeckt den Leuten bei jedem Wetter", sagt Heiner Dörks.

Auf dem Marktplatz ist am Mittwoch kurz vor Mittag noch nichts zu sehen von der Osterkirmes. Die Schausteller, die ihre Fahrgeschäfte und Stände hier aufbauen werden, müssen noch warten, bis der Wochenmarkt seine Zelte abgeschlagen hat.

Auf einen Blick

Die Völklinger Osterkirmes auf dem Otto-Hemmer-, dem Rathaus- und dem Hindenburgplatz beginnt am Samstag, 30. März, und dauert bis Sonntag, 7. April. Dienstag, 2. April, ist Kindertag mit ermäßigten Fahr- und Spielpreisen, am Donnerstag, 4, April, Familientag mit halben Fahrpreisen. Am Dienstag findet zudem der beliebte Jahrmarkt in der Innenstadt statt. al