Junge Union testet Spielplätze in Fischbach-Camphausen

Junge Union testet Spielplätze in Fischbach-Camphausen

Fischbach. Die Junge Union Fischbach-Camphausen hat die Spielplätze im Ortsteil unter die Lupe genommen. Anfang August verschafften sich die Nachwuchspolitiker nach eigenen Angaben einen Eindruck über die Sauberkeit der Plätze und den Zustand der Spielgeräte. Unterstützt wurde das Team von CDU-Mitglied Stefan Chadzelek und CDU-Mitgliedern des Bauausschusses im Gemeinderat

Fischbach. Die Junge Union Fischbach-Camphausen hat die Spielplätze im Ortsteil unter die Lupe genommen. Anfang August verschafften sich die Nachwuchspolitiker nach eigenen Angaben einen Eindruck über die Sauberkeit der Plätze und den Zustand der Spielgeräte. Unterstützt wurde das Team von CDU-Mitglied Stefan Chadzelek und CDU-Mitgliedern des Bauausschusses im Gemeinderat. Das Fazit von Steffen Hoffmann, dem JU-Vorsitzenden. "Die vier Spielplätze im Heiligengraben, in der Tulpenstraße, in Camphausen und in der Ringstraße sind in einem guten bis sehr guten Zustand." An den Geräten fanden sich keine Verschmutzungen oder Beschädigungen. Die Sandkästen sind in Ordnung. Die Grünanlagen sind sauber und gepflegt, und an allen Plätzen stehen Abfalleimer und Sitzbänke. Ein großer Teil der Spielplätze ist eingezäunt, was die Sicherheit erhöht.Ringstraße ist TestsiegerZum Testsieger wurde der Spielplatz in der Ringstraße gekürt, wo das Umfeld mit alten, hochgewachsenen Bäumen ebenso überzeugte wie der einwandfreie Zustand der Spielgeräte und die Sauberkeit. Etwas getrübt wurde das Bild durch den Spielplatz in der Waldparkanlage. Dort stießen die Mitglieder der JU auf eine Menge Abfall. Chadzelek kommentierte: "Hier kann man nur an die Verursacher appellieren, ihren Müll nicht einfach auf den Spielplatz zu werfen, sondern ordnungsgemäß zu entsorgen." Hoffmann: "Unser Test hat gezeigt, dass sich Gemeinde um die Fischbacher Spielplätze kümmert und die Fischbacher ihre Kinder bedenkenlos dort spielen lassen." ll

Mehr von Saarbrücker Zeitung