Junge Union lässt beim Thema Nachtbus nicht locker

Saarlouis. Der Stadtverband Saarlouis der Jungen Union (JU) hat den Saarlouiser Oberbürgermeister Roland Henz erneut zur Vorlage eines Nachtbuskonzeptes für Saarlouis aufgefordert

Saarlouis. Der Stadtverband Saarlouis der Jungen Union (JU) hat den Saarlouiser Oberbürgermeister Roland Henz erneut zur Vorlage eines Nachtbuskonzeptes für Saarlouis aufgefordert.Bereits seit 2010 habe die Stadtratskoalition aus CDU, Grüne und FDP auf Initiative des JU-Stadtverbandes Saarlouis jährlich Mittel über 15 000 Euro im städtischen Haushalt zur Einführung eines Nachtbussystems für Saarlouis, das das landesweite Nachtbusnetz in Saarlouis ergänzt, bereitgestellt.

"Mehrere Sachstandsberichte in den Ausschüssen des Stadtrates, zuletzt am 29. August, ergaben, dass die von OB Henz geführte Verwaltung noch kein Konzept erarbeitet hat. Damit verweigert sich Henz nicht nur dem Willen der gewählten Mehrheit im Saarlouiser Stadtrat, sondern schwächt auch die Position von Saarlouis als Ausgehstadt", so der Saarlouiser JU-Stadtverbandsvorsitzende und Stadtratsmitglied Marc Speicher. Denkbar seien Konzepte wie Jugendtaxis oder auch Zuschüsse für Jugendliche an Wochenenden und vor Feiertagen für reguläre Taxifahrten, wie dies andere Städte bereits vorgemacht hätten. red

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort