1. Saarland

Junge Union kritisiert Pläne für neue Parkgebühren

Junge Union kritisiert Pläne für neue Parkgebühren

Saarbrücken. Die Junge Union kritisiert Pläne für zusätzliche Parkgebühren in Saarbrücken. JU-Kreischef Alexander Keßler: "Der Plan von Bürgermeister Ralf Latz und der rot-rot-grünen Koalition in Saarbrücken geht vor allem zu Lasten von Studenten

Saarbrücken. Die Junge Union kritisiert Pläne für zusätzliche Parkgebühren in Saarbrücken. JU-Kreischef Alexander Keßler: "Der Plan von Bürgermeister Ralf Latz und der rot-rot-grünen Koalition in Saarbrücken geht vor allem zu Lasten von Studenten." Hintergrund ist nach Angaben der JU eine Verwaltungsvorlage, nach der die Parkplätze am Meerwiesertalweg und in der Brauerstraße ab 2011 kostenpflichtig sein sollen. Harald Kiefer, Landesvorsitzender des Ringes Christlich Demokratischer Studenten (RCDS): "Diese Parkplätze werden besonders von Studenten genutzt, die von dort aus mit dem Bus an die Uni weiterfahren. Nachdem die Universität das eigene Parkhaus für in Saarbrücken wohnende Studenten durch horrende Gebühren faktisch geschlossen hat, ist dies ein weiterer Schlag in das Gesicht der Studenten." Junge Union und RCDS fordern, die beiden Plätze von einer Bewirtschaftung auszunehmen. Es sei nicht einsehbar, warum auf Kosten der Studenten die Auslastung des Hela-Parkplatzes erhöht werden soll. Kiefer: "Der Parkplatz am ehemaligen Helamarkt wird von Q-Park bewirtschaftet und ist auf Grund der geringen Nutzung ein Minusgeschäft. Hier soll allem Anschein nach die Stadt für Q-Park die Auslastung steigern." red