Junge Pfadfinder auf den Spuren der Römer an der Villa Borg

Junge Pfadfinder auf den Spuren der Römer an der Villa Borg

Saarbrücken. "Auf den Spuren der Römer" lautete das Motto der Bezirksaktion der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg (DPSG) für die Wölflingsstufe. Knapp 80 Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren waren kürzlich mit ihren Betreuern zu Gast in der römischen Villa bei Perl-Borg

Saarbrücken. "Auf den Spuren der Römer" lautete das Motto der Bezirksaktion der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg (DPSG) für die Wölflingsstufe. Knapp 80 Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren waren kürzlich mit ihren Betreuern zu Gast in der römischen Villa bei Perl-Borg. Die Kinder der Pfadfinderstämme Brebach, Dudweiler, Klarenthal, Köllerbach, Ludweiler und Rentrisch konnten in sechs Gruppen das ganze Gelände "unsicher" machen und bei der Erlebnisführung mit dem Haussklaven Jatros viele interessante Dinge über die Lebensweise der Römer und die damalige Zeit erfahren.In vielen Workshops lernten die Kinder, wie die Römer einst lebten: Sie bereiteten mit Hilfe eines Mühlsteins Mehl vor, mit dem Brötchen gebacken wurden. Sie bastelten auch kleine Mosaik-Kunstwerke ähnlich wie die Römer bei ihren Wand- und Bodendekorationen und gingen auf Spurensuche in der Ausgrabungsstätte. Schließlich konnten sie ihr Wissen während eines Suchspiels überprüfen.

Die Wölflinge erkundeten auf eigene Faust nicht nur das Villengebäude und die umliegende Wiese inklusive Spielburg, sondern auch das gleichzeitig stattfindende Römerlager.

Alle Pfadfinder, Kinder und Leiter, hatten einen wirklich gelungenen Tag in und an der Villa Borg und freuen sich bereits jetzt auf das nächste Abenteuer. red

dpsg-saarbruecken.de