Videoüberwachung an Bahnhöfen: Junge Liberale kritisieren Innenminister Bouillon

Videoüberwachung an Bahnhöfen : Junge Liberale kritisieren Innenminister Bouillon

Die Jungen Liberalen Saar (JuLi) widersprechen Innenminister Klaus Bouillon (CDU), wonach die Videoüberwachung an vier Bahnhöfen mehr Sicherheit bedeute. Land und Bahn investieren dafür 85 Millionen Euro.

„Herr Boullion, die Bundespolizei und die Deutsche Bahn verkennen, dass Videoüberwachung nur an ganz wenigen Orten tatsächlich zu mehr Sicherheit führt, dafür überall die Privatsphäre der Bürger kostet.“, so JuLi-Vorsitzender Julien Simons.