Jolly Grog machen irische Musik

St. Wendel. Es ist wie in den guten, alten Zeiten. Zur Annenkirmes vom nächsten Samstag, 25. Juli, bis Montag, 27. Juli, gibt es neben Rummel und guter Laune wieder reichlich Musik. So präsentieren am kommenden Samstag ab 19 Uhr im Biergarten der Felsenmühle Jolly Grog irische und schottische Musik. Auf umfangreichem Instrumentarium werden Jigs, Reels und Songs arrangiert und interpretiert

St. Wendel. Es ist wie in den guten, alten Zeiten. Zur Annenkirmes vom nächsten Samstag, 25. Juli, bis Montag, 27. Juli, gibt es neben Rummel und guter Laune wieder reichlich Musik. So präsentieren am kommenden Samstag ab 19 Uhr im Biergarten der Felsenmühle Jolly Grog irische und schottische Musik. Auf umfangreichem Instrumentarium werden Jigs, Reels und Songs arrangiert und interpretiert. Die Zusammenstellung des Programms zielt in erster Linie darauf ab, Spaß und Tanzlust zu vermitteln, heißt es. Dabei ist die Musik nur ein Teil dessen, was die Band zu bieten hat. Bezeichnend für Jolly Grog ist die Ausschmückung des Programms mit Geschichten und Anekdoten über die Inhalte der Songs oder das Leben der Musiker. Die Band wurde im Winter 2004 ins Leben gerufen. Jolly Grog, das sind Peter "Pete" Pointer, Jim McCullom, Danny Dunwoody und Sir Barney "Banjo". Am kommenden Montag, 27. Juli, spilen ab 19 Uhr J.R. and the Screamers Hits aus 30 Jahren Musikgeschichte. Frontmänner der Band sind Jürgen "Gulli" Spiller und Jürgen Rath. Gemeinsam mit Schlagzeuger Roman Grzyb aus Frankreich präsentieren sie Blues, Rock und Soul - handgemacht. Primär werden Oldies gecovert. Im Repertoire hat die Band etwa "Still got the Blues" von Gary Moore, "I put on spell on you" oder "Have you ever seen the rain" von Creedence Clearwater Revival und etliche deutsche Songs, etwa von Marius Müller-Westernhagen. Bei schlechtem Wetter werden die Konzerte ins Zelt hinter der Mühle verlegt, heißt es weiter. redInformationen: Telefon (06851) 51 44.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort