1. Saarland

Johannes Müller eröffnet die Saarwellinger Jazzwochen

Johannes Müller eröffnet die Saarwellinger Jazzwochen

Saarwellingen. Wenn die schrillen Töne der Fastnacht verklungen sind, wird's wie in jedem Jahr wieder jazzig in Saarwellingen. Denn im März beginnen, kurz nach der fünften Jahreszeit, die Saarwellinger Jazzwochen im Alten Rathaus in der Vorstadtstraße 77. Seit 2004 gibt es die Konzertreihe, die ihren Schwerpunkt auf Künstler der Region legt

Saarwellingen. Wenn die schrillen Töne der Fastnacht verklungen sind, wird's wie in jedem Jahr wieder jazzig in Saarwellingen. Denn im März beginnen, kurz nach der fünften Jahreszeit, die Saarwellinger Jazzwochen im Alten Rathaus in der Vorstadtstraße 77. Seit 2004 gibt es die Konzertreihe, die ihren Schwerpunkt auf Künstler der Region legt. Diese bringen allerdings befreundete Musiker mit und kreieren somit häufig extra für Saarwellingen ein neues Programm.Für dieses Jahr kündigt das Kulturamt der Gemeinde ab Freitag, 1. März, folgende Musiker und Musikgruppen an: Johannes Müller kommt mit seinem Lehrer Jürgen Seefelder, das Krisch-Quartett hat mit "Flüstertüte" eine Formation mitgebracht, bei der Anselm Krisch, der Sohn von Dizzy Krisch, am Flügel sitzt. David Andres, der in der Formation von Philippa Goyo den Bass spielt, war zu Beginn der Saarwellinger Jamsessions häufig zu Gast im Rathauskeller. Stephen Keogh, der künstlerische Leiter der "International Jazzwerkstatt Saarwellingen" (beginnt wieder im August), bringt den jungen Pianisten Albert Sanz mit, ein spanischer Shootingstar am Jazzpiano. Die Gruppe "Saarprojekt" rund um Sängerin Jessica Schöfer beendet schließlich die Saarwellinger Jazzwochen. red

Auf einen Blick

Konzert-Programm Jazzwochen:

Johannes Müllers The Two Tenors Project featuring Jürgen Seefelder Generations: Freitag, 1. März, 20 Uhr, Eintritt acht Euro, ermäßigt sechs Euro.

Doppelkonzert "Zwei Generationen", Flüstertüte und das Krisch-Quartett auf der 50-Jahre-Tour: Freitag, 8. März, 20 Uhr, Eintritt acht Euro, ermäßigt sechs Euro.

Filippa-Gojo-Quartett mit dem Programm "Vocal-Jazz in Nahaufnahme!": Sonntag 10. März, 11 Uhr, Eintritt frei.

Jazzlegends, Albert Sanz Trio: Freitag, 15. März, 20 Uhr, Eintritt acht Euro, ermäßigt sechs Euro.

Saarprojekt: Sonntag 17. März, 11 Uhr, Eintritt frei. red