Johanna Buchholz ist die beste Vorleserin der Schule

Johanna Buchholz ist die beste Vorleserin der Schule

Merzig. Das Peter-Wust-Gymnasium (PWG) kürte kürzlich Johanna Buchholz als beste Vorleserin der Schule. Bereits zum 54. Mal sucht der Börsenverein des Deutschen Buchhandels mit seinem Vorlesewettbewerb den besten Vorleser Deutschlands. Johanna Buchholz konnte sich gegen die Klassensieger der Sechser-Klassen des PWGs durchsetzen

Merzig. Das Peter-Wust-Gymnasium (PWG) kürte kürzlich Johanna Buchholz als beste Vorleserin der Schule. Bereits zum 54. Mal sucht der Börsenverein des Deutschen Buchhandels mit seinem Vorlesewettbewerb den besten Vorleser Deutschlands. Johanna Buchholz konnte sich gegen die Klassensieger der Sechser-Klassen des PWGs durchsetzen. Sie vertritt das Gymnasium bei der nächsten Runde des Wettbewerbs auf Kreisebene.Die Klassenbesten mussten die Texte nicht nur fehlerfrei lesen, sondern so gut wie möglich versuchen, die Stimmung des Textes zu vermitteln und die Zuhörer für Geschichten und Abenteuer zu begeistern. Nina Warsow, Sophie Seiwert, Nina Meißner, Johanna Buchholz und Justin Wolf überzeugten zunächst in ihren Klassen. Danach wurde unter den fünf Jahrgangsbesten die Schulsiegerin Johanna Buchholz ermittelt.

Mit der Lektüre "Die Schule und ich" von Ilona Einwohlt hatte das Mädchen der Klasse 6d die Nase vorn.

Das PWG nimmt seit vielen Jahren am Vorlesewettbewerb teil. Hierfür wurde das Gymnasium wiederholt vom Bildungsministerium als "Lesende Schule" ausgezeichnet. obi

Stichwort

Seit 1959 wird der Vorlesewettbewerb jedes Jahr in Zusammenarbeit mit Buchhandlungen, Bibliotheken, Schulen und sonstigen kulturellen Einrichtungen veranstaltet. Er steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten und zählt zu den größten bundesweiten Schülerwettbewerben. Mehr als 600 000 Schüler beteiligen sich jedes Jahr daran. Alle Schulklassen der Jahrgangsstufe 6 können am Wettbewerb teilnehmen. obi

Mehr von Saarbrücker Zeitung