1. Saarland

Jetzt sicher: Abonnenten sind ab Dezember in der Gebläsehalle

Jetzt sicher: Abonnenten sind ab Dezember in der Gebläsehalle

Die Neunkircher Theatergänger können endlich aufatmen: Es wird auch in der kommenden Saison eine Abo-Reihe geben. Zwar, so erläuterte Kulturgesellschafts-Chef Peter Bierbrauer der SZ, ist es eine gekürzte Fassung mit nur sechs Aufführungen, aber für die laufen zurzeit die Verhandlungen

Neunkirchen. Die Neunkircher Theatergänger können endlich aufatmen: Es wird auch in der kommenden Saison eine Abo-Reihe geben. Zwar, so erläuterte Kulturgesellschafts-Chef Peter Bierbrauer der SZ, ist es eine gekürzte Fassung mit nur sechs Aufführungen, aber für die laufen zurzeit die Verhandlungen. Da das Bürgerhaus im Herbst geschlossen wird und nur noch die im Umbau befindliche ehemalige Gasgebläsehalle dann als Veranstaltungsort zur Verfügung steht, waren Umfang und Zeitraum der neuen Abo-Saison noch in der Schwebe. "Jetzt ist es entschieden, und es gilt, schnell noch Veranstaltungen festzuklopfen." Normalerweise ist das immer schon ein gutes Jahr vor Saisonbeginn möglich gewesen, dann "schlagen" auch die ganzen anderen zu. Jetzt muss sich Bierbrauer durch die Masse an Angeboten wühlen, nach Passendem und Erschwinglichem suchen, das zudem noch nicht ausgebucht ist. Seit langem werden sich die Abonnenten auch nochmal gänzlich auf das bewährte Händchen von Neunkirchens Kulturchef verlassen müssen. Aus den Jahren zuvor waren sie es gewohnt, aus jeweils zwei Veranstaltungen wählen zu können, die mit den meisten Stimmen wurde dann Teil des Acht-Vorstellungen-Programms. Drei - also die Hälfte der von Dezember bis Mai laufenden Veranstaltungen sind fest oder so gut wie fest. Sicher ist: Das Musical-Projekt wird Bestandteil der Abo-Reihe, das neue Stück basierend auf Hugo von Hofmannsthals "Jedermann" eröffnet nicht nur die Halle, sondern auch die neue Reihe. Den letzten freien Termin - den Fastnachtsdienstag, 12. Februar, konnte Bierbrauer noch für die hinreißenden "Kalender Girls" der Komödie am Kurfürstendamm ergattern. Die Verhandlungen für Don Carlos laufen, und vermutlich wird die Junge Kammeroper Köln den Abschluss machen. Die Abonnenten können sich also auf baldige Post freuen . . . ji