1. Saarland

Jenny Lauer wird neue Leiterin der Rothenbergschule

Jenny Lauer wird neue Leiterin der Rothenbergschule

Dirmingen. "Die Rothenbergschule war schon immer auf einem guten Weg, den ich in Zukunft fortführen möchte", antwortet Jenny Lauer, die am 1. Januar die Leitung der Rothenbergschule übernimmt. Für sie sei ein respektvoller Umgang miteinander und das Eingehen auf individuelle Bedürfnisse sehr wichtig

Dirmingen. "Die Rothenbergschule war schon immer auf einem guten Weg, den ich in Zukunft fortführen möchte", antwortet Jenny Lauer, die am 1. Januar die Leitung der Rothenbergschule übernimmt. Für sie sei ein respektvoller Umgang miteinander und das Eingehen auf individuelle Bedürfnisse sehr wichtig.Die Entwicklung eines Konzeptes zur Unterstützung angemessenen Sozialverhaltens und die Schaffung eines Ruheraums zählen zu den ersten Projekten, die die neue Schulleiterin realisieren möchte.

Studium und Referendariat

Nach ihrem Studium für das Lehramt für Sonderpädagogik an der Universität Landau absolvierte Jenny Lauer zunächst ihr Referendariat am Studienseminar Heidelberg und arbeitete danach drei Jahre an der Staatlichen Förderschule Soziale Entwicklung in St. Wendel.

Die ersten Kontakte zur Rothenbergschule knüpfte Lauer schon vor einigen Jahren, als sie ein Orientierungspraktikum an der Schule absolvierte. Auch im Rahmen ihrer Examensarbeit arbeitete sie eng mit der Lebenshilfe-Einrichtung zusammen. Unter dem Dach des Sport- und Freizeitclubs der Lebenshilfe Neunkirchen, engagiert sie sich im Freizeitbereich.

So betreut Jenny Lauer mit Konrektor Patrick Schönecker die einwöchige Freizeit "Du mit uns - wir mit Dir" für schwer und/oder mehrfach beeinträchtigte Schüler in den Sommerferien.

Weitere Entwicklungspotenziale sieht die 31-Jährige im dörflichen Umfeld der Schule: "Die Rothenbergschule ist sehr gut in die Dorfgemeinschaft Dirmingen integriert". Dadurch falle es leichter, auch den Inklusionsgedanken mit Leben zu füllen.

Die Verankerung der Rothenbergschule in Dirmingen erleichtere mit Sicherheit auch die Beteiligung der Lebenshilfe Neunkirchen am geplanten Projekt des Kinderhauses, in dem die Betreuung von Kindern mit und ohne Behinderung auf den vorschulischen und den Grundschulbereich ausgedehnt werden soll.

Singen in der Freizeit

Jenny Lauer löst Sven Görgen als Schulleiter ab. Bis zu Lauers Amtsantritt wurde die Schule kommissarisch von Konrektorin i. Pr. Monika Peter-Dörr geleitet. In ihrer Freizeit singt Jenny Lauer im Jungen Chor St. Peter Theley und spielt und engagiert sich im Theaterverein 1931 Theley. "Der Kontakt mit anderen Menschen ist mir sehr wichtig", unterstreicht die Förderschullehrerin. Aus den Freundschaften in ihrem privaten Leben schöpfe sie Kraft und Stärke. cs

Foto: Lebenshilfe/Engel